Miteinander - Füreinander -
Schritt für Schritt gemeinsam zum Ziel




Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Wir begrüßen alle Besucherinnen und Besucher unserer Homepage und freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Schule. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über unsere Arbeit und das Schulleben an der Schule am Metzenberg.
Die Schule am Metzenberg ist eine Grundschule mit zwei Standorten: Schrecksbach und Röllshausen.
In Röllshausen werden die Klassen 1 und 2 beschult und in Schrecksbach die Klassen 3 und 4.



An unserer Schule gelten folgende Unterrichtszeiten:


1. Stunde:      7:50 - 8:35 Uhr
2. Stunde  8:40 - 9:30 Uhr
3. Stunde  9:45 - 10:30 Uhr
4. Stunde 10:45 - 11.30 Uhr
5. Stunde 11:45 - 12:30 Uhr
6. Stunde 12:30 - 13:15 Uhr


Die Busabfahrtszeiten kann man hier einsehen.



Den Stundenplan für Röllshausen kann man hier anklicken.

Den Stundenplan für Schrecksbach kann man hier anklicken.

aktuelle Schulnachrichten:






Schulanfänger 2018 bei strahlendem Sommerwetter begrüßt
Zunächst besuchten die Schulanfänger mit ihren Eltern sowie die Schulgemeinde den Schulanfangsgottesdienst in der Röllshäuser Kirche. Pfarrer Thomas Lux gestaltete den Gottesdienst und Andrea Lux begleitete mit Gitarre und viel Bewegung die Lieder musikalisch. Gute Wünsche für die Schulzeit Anschließend versammelte man sich im großen Gemeindesaal Röllshausen. Hier begrüßte Rektor Wolfram Sillmann besonders die Schulanfänger und deren Familien. Für den neuen Lebensabschnitt wünschte er viel Glück und Erfolg. Lebhaftes Begrüßungsprogramm Es folgte ein lebendiges und unterhaltsames Begrüßungsprogramm durch die einzelnen Klassen. Mit einem schmissigen Türkischen Marsch von Beethoven eröffneten die Klassen 4a und 4b das Programm. Es folgte das flotte Lied „Du gehörst zu mir“, zu Gehör gebracht von den Klassen 2a, 2b und 3. Gedichte zum Schulanfang wurden von den Klassen 2a und 2b ausdrucksvoll vorgetragen. Die Klassen 4a und 4b präsentierten in großer Besetzung ein Flötenstück. Der abschließende Tanz zum Hit „ Breathe“ der Klassen 4a und 4b begeisterte ebenfalls das Publikum, das die Schülerbeiträge mit viel Beifall bedachte. Alle Schulanfänger erhielten kleine, von den Schülern gebastelte, Schultüten mit ihrem Namen zum Umhängen und präsentierten sich stolz mit ihrer Klassenlehrerin Gabriele Strüning als neue Klassengemeinschaft.. Klassenzimmer kennengelernt Danach lernten die Schulanfänger in der Schule ihren Klassenraum kennen und stellten sich mit ihren Schultüten auf dem Schulhof den zahlreichen Fotoapparaten.

"Wer freut sich schon auf die Schule?"
Cafeteria-Angebot in der Pausenhalle
Zum Abschluss trafen sich Eltern, Gäste und Schüler auf dem Schulhof zu netten Gesprächen bei einem leckeren Cafeteria-Angebot des Fördervereins.


Sepp-Herberger-Fußballturnier in Ziegenhain: Schule am Metzenberg holt Wanderpokal
Am Mittwoch, den 30.05.2018 fand das alljährliche Sepp-Herberger-Fußballturnier für die Grundschulen im südlichen Schwalm-Eder-Kreis im Ziegenhainer Stadion statt. Erstmalig seit vielen Jahren war auch die Schule am Metzenberg wieder mit einer Mannschaft aus acht Jungen und einem Mädchen dabei, betreut von Sportlehrerin Karen Goldmann. Die allgemeine rückläufige Teilnahme an schulsportlichen Vergleichswettkämpfen der letzten Jahre macht sich jetzt auch im Fußball bemerkbar: So waren vor Ort nur noch 6 teilnehmende Schulen aus dem Südkreis vertreten. Parallel zu dem eigentlichen Fußballturnier hatten die Kinder die Möglichkeit, das DFB-Fußballabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erwerben, indem sie an verschiedenen Stationen unterschiedliche koordinative Aufgaben mit dem Ball bewältigten. Die sechs angereisten Mannschaften wurden aufgeteilt in zwei Gruppen, die einzelnen Spiele dauerten jeweils 20 Minuten. Unser erster Gegner war die Osterbachschule aus Homberg. Mit einem 4:1-Sieg schafften sich die Kinder eine gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf. Schwieriger wurde es im zweiten Spiel gegen die Schule am Tor aus Borken, in dem einige Kinder sichtlich größer und älter waren als unsere. Aber die Metzenberg-Schüler ließen sich nicht lange blenden und gewannen auch hier 3:1. Der Gruppensieg war geschafft. Gruppensieger der zweiten Gruppe wurde die Eckhardt-Vonhold-Schule aus Treysa, gegen die das Finale jetzt noch ausstand. Und auch hier zeigten die Kinder wieder ein grandioses Spiel und erreichten nach einem 5:0 Sieg verdient den Gesamtsieg. Stürmer Moritz Matthaei erzielte 9 Tore während des gesamten Turniers, seine Brüder Max und Mika sowie Luis Lerch jeweils 1. Insgesamt spielten unsere Kinder absolut souveränen Fußball und zeigten ein sehr gutes Team- und Mannschaftsverhalten. Wir bedanken uns beim Trainer Michael Matthaei, der die Kinder sehr gut vorbereitet hatte. Zu den tollen Leistungen haben die Spieler Lara Langhof, Hannes Dirlam, Luis Lerch, Paul Lux, Henning May, Max, Mika und Moritz Matthaei und Joshua Petersohn beigetragen. Karen Goldmann









Bundesjugendspiele der Schule am Metzenberg
Paula Hönig und John Schneigelberger Schulsieger
Nach regenreichen Vortagen klarte das Wetter am 25. Mai glücklicherweise auf, und wir konnten unsere Bundesjugendspiele an den zwei Standorten Schrecksbach und Röllshausen stattfinden lassen. Pünktlich ab 8:00 Uhr standen schon viele elterliche und großelterliche Helfer an den Sportplätzen bereit, um die Schule bei dem Ereignis zu unterstützen und die Kinder anzufeuern. Wie jedes Jahr mussten die Kinder einen Dreikampf absolvieren, der sich aus den Disziplinen Werfen, Weitsprung und 50-Meter-Lauf zusammensetzt. Durch den sich anschließenden 800m- bzw. 1000m-Lauf konnten die Kinder eine schwache Leistung im Dreikampf ausgleichen und ihre Punktzahl erhöhen. Bei den Mädchen erbrachte Paula Hönig aus der Klasse 3b die beste Gesamtleistung vor den Zweitklässlerinnen Lara Frick (Platz 2) und Hanna Metz (Platz 3). Die besten Leistungen bei den Jungen zeigte Erstklässler John Schneigelberger vor Moritz Matthaei (Platz 2) aus Klasse 4b und Eric Vesper aus Klasse 1b. Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern, die uns wieder sehr tatkräftig unterstützt haben und ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte. Karen Goldmann Schwimmwettkampf
: Schule am Metzenberg verpasst knapp den 1. Platz

Am Mittwoch, den 21.02. fuhr ein Team von sechs Mädchen und Jungen der Schule am Metzenberg, wie in den vergangenen Jahren auch, zum Schwimmwettkampf der Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in Melsungen. Betreut wurden sie von Sportlehrerin Karen Goldmann und DLRG Fachmann Dieter Liess (Vater einer Schülerin). Wie bereits im vorigen Jahr war die Zahl der teilnehmenden Schulen sehr gering. Nach 7 Schulen im letzten Jahr waren heuer nur 6 am Start, die Schule am Metzenberg wieder als einzige Vertreterin der gesamten Südschwalm. Als Disziplinen waren 25 m Einzelschwimmen, Gleiten, Ringe-Tauchen, eine Freistil-Staffel und neu dazu 8 Minuten - Ausdauerschwimmen zu absolvieren. Die Aufregung am Wettkampftag war groß, und alle gaben ihr Bestes, zeigten vor allem einen ausgezeichneten Team- und Kampfgeist und hatten auch noch viel Spaß dabei.
Zum ersten Mal waren wir der ewigen Nr. 1 im Schwimmen, der Luise-Schröder-Schule in Niedenstein, die bereits ab dem 2. Schuljahr zum Schwimmen geht, dicht auf den Fersen. Nach den ersten 4 Disziplinen war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Wir hatten bereits die Freistilstaffel und das Tauchen für uns entschieden und waren auch beim Einzelschwimmen ganz vorn dabei.
Leider waren die Schüler der Luise-Schröder-Schule uns aber beim alles entscheidenden Ausdauerschwimmen überlegen, so dass der Gesamtplatz 1 an sie ging. Aber auch der 2. Platz war für alle Beteiligten der Schule am Metzenberg ein toller Erfolg und löste große Begeisterung bei den Kindern und Betreuern aus.
Ganz herzlich möchten wir uns nochmals bei Dieter Liess bedanken, der einen Teil des Wettkampftrainings übernommen hat. Zu den tollen Leistungen haben Fiona Greiner, Leni Hönig, Luis Lerch, Leonie Liess, Damian Raimbekov und Emilia Stroh beigetragen.
Karen Goldmann


Weihnachtsfeier der Schule am Metzenberg
Am Dienstag, den 5. Dezember 2017 fand in der Mehrzweckhalle in Schrecksbach um 17:00 Uhr die traditionelle Weihnachtsfeier der Grundschule statt. Hierfür hatte wieder jede Klasse mit ihrer Lehrkraft einen Beitrag einstudiert. Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiter Wolfram Sillmann boten die Schülerinnen und Schüler in der vollbesetzten Halle ein musikalisch und schauspielerisch äußerst abwechslungsreiches Programm, das insgesamt 12 Punkte umfasste. Rund eine Stunde lang begeisterten die Kinder ihr Publikum mit Spielstücken, Instrumental- und Flötenklängen, Liedern, einem Tanz, zwei Rap-Aufführungen und einem Lichtertanz. Die kleinen Akteure genossen es sichtlich, endlich auf der Bühne zeigen zu können, was sie lange geübt hatten. Dafür gab es von den zahlreich erschienenen Eltern, Verwandten und weiteren Zuschauern sehr kräftigen Applaus. Außerdem würdigten die Gäste das Engagement der Kinder mit großzügigen Spenden für den Förderverein der Schule. Schulleiter Wolfram Sillmann bedankt sich auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung durch die vielen Helfer, die mit ihrem engagierten Einsatz wesentlich zum Gelingen der schönen Feier beigetragen haben.
Karla Blome































Die Nikolausfeier in Holzburg war wieder sehr stimmungsvoll und schön. Die Kinder boten dem Nikolaus und dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm dar, und er hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern tanzte sogar mit. Anschließend bedachte er jedes Kind mit einem Geschenk.





Einschulungsfeier 2017



Am 16. August2017 war es endlich soweit! Die neuen Klassen 1a und 1b wurden nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Lux in Röllshausen von der Schulgemeinde mit einer Einschulungsfeier im Gemeindesaal begrüßt. Alle Schüler der Klassen 2 bis 4 hatten ein buntes Programm vorbereitet, das der Schulleiter Herr Sillmann moderierte. Zuerst sang die Klasse 2 das Lied „Die Schule ist wie eine große Tüte“. Dieses Lied hatte sich die Klasse ausgesucht, weil es ihnen bei ihrer eigenen Einschulungsfeier vor einem Jahr so gut gefallen hatte, dass es auch die neuen Erstklässler unbedingt hören sollten. Anschließend überraschten die dritten Klassen unter der Leitung von Frau Michel mit dem fetzigen Lied „Schule, Schüler, Klassenlehrer“, wobei der Text des Liedes von den Schülern selbst geschrieben wurde. Nach so viel Musik führte die Klasse 4a das kleine Theaterstück „Die Froschschule“ auf. Im Anschluss stellten alle Schüler des vierten Schuljahres ihr Können auf der Blockflöte mit einem Lied unter Beweis. Zum Abschluss gab es noch einen flotten Tanz unter der Leitung von Frau Strüning. Donnernder Applaus honorierte danach noch einmal die tollen Beiträge der Schülerinnen und Schüler. Sie hatten ein abwechslungsreiches Programm dargeboten. Jetzt war es endlich für die aufgeregten Schulanfänger so weit. Sie wurden klassenweise auf die Bühne gerufen und mit einem herzlichen Applaus sowohl von dem voll besetzen Saal als auch von ihren neuen Mitschülern und Lehrern empfangen. Danach durften sie endlich mit ihren Lehrerinnen Frau Blome und Frau Schorbach in ihre Klassenräume gehen und ihre Schultüten in Empfang nehmen. Diese wurden beim Klassenfoto auf dem Schulhof dann auch stolz in die Kamera gehalten. Damit endete schließlich der erste Schultag. Während die Kinder in den Klassenräumen ihre neue Umgebung kennenlernten, konnten sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen entspannen. Für ihr leibliches Wohl sorgten die Eltern des 2. Schuljahres, der Vorstand des Fördervereins und die Betreuungskräfte der Mittagsbetreuung. Dafür sei an dieser Stelle noch einmal gedankt. Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern sowie allen „alten Hasen“ der Grundschule am Metzenberg ein gutes, erfolgreiches und glückliches neues Schuljahr!

Schuljahresende mit feierlichem Gottesdienst

Am Freitag, dem 30. Juni, wurde das Schuljahr mit einem feierlichen Gottesdienst in der Schrecksbächer Kirche abgeschlossen, den Pfarrer Müller mit dem 3. Schuljahr vorbereitet hatte und durchführte. Im besonderen Mittelpunkt standen dabei die 25 Viertklässlerinnen und Viertklässler, für die nun die Grundschulzeit zu Ende ging. Die Kinder des 3. Schuljahres gaben ihnen viele gute Wünsche mit auf den Weg. Und weil der Gottesdienst thematisch unter dem Zeichen des Regenbogens stand, taten sie dies mit einem farbenfrohen Anspiel. Nach dem Gottesdienst spannte sich dann der traditionelle Spalierbogen für die Viertklässler und ihre Lehrerin Frau Blome. Wir wünschen allen Schulkindern und ihren Familien wunderbare Sommerferien und den Kindern des 4. Schuljahres einen guten Start an ihrer neuen Schule!



Vierter Crosslauf der Schule am Metzenberg



























 
Am Mittwoch, den 17.05.2017 veranstaltete die Schule am Metzenberg ihren vierten Schulcrosslauf bei schönstem Sonnenschein. Wie bereits im letzten Jahr mussten die Kinder der Klassen 1 und 2 hierbei eine Strecke von ca. 800m laufen, die Drittklässler absolvierten ca. 1000m, und die Kinder der Klassen 4 hatten ca. 1200m zu rennen. Die Starts erfolgten klassenweise, getrennt nach Mädchen und Jungen, so dass die jeweiligen Jahrgangsbesten ermittelt werden konnten. Für die Plätze eins, zwei und drei gab es Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Während es für einige Kinder das Wichtigste war, die Strecke überhaupt zu meistern und ins Ziel zu kommen, liebäugelten andere bereits im Vorfeld mit einer Medaille. Am Ende zeigte sich aber, dass die Kinder gut vorbereitet an den Start gingen und bis auf eine Ausnahme alle das Ziel mit guten Zeiten erreichten. Folgende Kinder konnten als klassenbeste das Rennen für sich entscheiden:
Klasse 4: M: 1. Lea-Marie Heipel, 2. Johanna May, 3. Pauline Schäfer J: 1. Ben Battenberg, 2. Michel Jungklaus, 3. Jacob Jäckel
Klasse 3: M: 1. Leni Hönig, 2. Lara Langhoff, 3. Leonie Liess J: 1. Luis Lerch, 2. Mika Matthaei, 3. Max Matthaei
Klasse 2: M: 1. Laura Schnell, 2. Paula Hönig, 3. Leni Diehl J: Noah Langer, 2. Johannes Kapaun, 3. Hannes Dirlam
Klasse 1: M: 1. Hanna Metz, 2. Lara Frick, 3. Maria Hoos J: Lukas Fink, 2. Elias Starmann, 3. Colin Dörr
Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung der Eltern, insbesondere bei Frau Kapaun, die diesen Crosslauf erstmals initiierte. Sie half intensiv bei den Vorbereitungen und sponsorte die Veranstaltung durch Medaillen für die drei jeweiligen Erstplatzierten. Karen Goldmann


Leichtathletik Wettkampf in Melsungen: Schule am Metzenberg als 1. Sieger





Am Mittwoch, den 10.05. fuhr eine Mannschaft aus 5 Mädchen und 5 Jungen der Schule am Metzenberg zu den diesjährigen Kreismeisterschaften im Schwalm-Eder-Kreis nach Melsungen, betreut von Sportlehrerin Karen Goldmann. Wie bereits beim Schwimmwettkampf vor 2 Monaten waren auch hier im Vergleich zu den vergangenen Jahren nur noch wenige Schulen vor Ort aufgrund des neu eingeführten und schwer zu durchschauenden online-Meldeverfahrens. Insgesamt kämpften 4 große und 6 kleine Schulen um die Titel. Als Disziplinen waren eine 50m-Pendelstaffel, Weitsprung, Weitwurf, ein Slalomparcours und ein 1200m Ausdauerlauf zu absolvieren. Nachdem bei der Pendelstaffel das Staffelholz zu Boden fiel und einen kleinen Zeitverlust bedeutete und auch der Ball beim Slalomparcours nicht immer in die richtige Richtung rollte, liefen die nachfolgenden Disziplinen umso besser. Beim Werfen erzielte Ben Battenberg das beste Ergebnis von allen anwesenden Schülern mit einer Weite von 37,50 Metern. Luis Lerch lief in 4:29 min. die zweitschnellste Zeit des Tages über die Distanz von 1200 Metern, und Lea-Marie Heipel war auf derselben Strecke das drittschnellste Mädchen in 5:00 min. Auch beim Springen waren unsere Kinder richtig stark mit den Weiten von Michel Jungclaus (4,00m), Ben Battenberg (3,92m), Anne Baron (3,34m) und Pauline Schäfer (3,30m). Am Ende war die Spannung riesengroß, ob die Leistungen zum Sieg bei den kleinen Schulen reichen würden. Jeder hatte alles gegeben und hart gekämpft, vor allem gegen den härtesten Konkurrenten vor Ort: die Billsteinschule Besse. Alle warteten mit großer Erwartung auf die Siegerehrung, und die Freude war deutlich hörbar, als die Schule am Metzenberg sich mit der Billsteinschule Besse den ersten Platz teilte, vor den Schulen in Frielendorf, Remsfeld, Morschen und Rengshausen. Zu den tollen Leistungen haben Anne Baron, Lea-Marie Heipel, Leni Hönig, Josephine Lauchin, Pauline Schäfer, Ben Battenberg, Julius Jäckel, Michel Jungclaus, Luis Lerch und Jonas Roßkopf beigetragen. Karen Goldmann



Tennistraining für die Drittklässler







Eine besondere Form des Schulsports genießen derzeit die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen in Schrecksbach: Sie erhalten sieben Wochen lang exklusiven Tennisunterricht bei dem professionellen Trainer Christian Rupprich vom Schrecksbacher Tennisverein. Kindgerecht führt dieser die Mädchen und Jungen an den Tennissport heran und übt grundlegende Fertigkeiten mit ihnen ein. Neben der Schulung des Vor- und Rückhandspiels und kleinen koordinativen Aufgaben finden anfangs viele Gemeinschaftsspiele statt. Besonders beliebt bei den Kindern sind die „Bobfahrt“ und der „Doppelkönig“. Für die verbleibenden Stunden ist geplant, die Kinder mit richtigem Netz Tennis im Einzel und im Doppel spielen zu lassen. Das Projekt wird gefördert durch die Sportjugend Hessen unter dem Motto „Integration durch Sport“ und soll auch mindestens die kommenden drei Jahre in der Form weiter stattfinden. Karen Goldmann


Schule am Metzenberg verteidigt 2. Platz beim Schwimmwettkampf




     



Am Mittwoch, den 15.03. war es wieder soweit: Ein Team von sieben Mädchen und Jungen der Schule am Metzenberg durfte zum Schwimmwettkampf der Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in Melsungen fahren, betreut von Sportlehrerin Karen Goldmann und Herrn Selentschik. Aufgrund des neu eingeführten und schwer zu durchschauenden online-Meldeverfahrens kämpften in diesem Jahr nur 7 Schulen um den Titel, wobei die Schule am Metzenberg als einzige aus dem gesamten Südkreis der Schwalm vertreten war. Als Disziplinen waren 25m Einzelschwimmen, Gleiten, Ringe-Tauchen und eine Freistil-Staffel zu absolvieren. Die Kinder der Schule am Metzenberg hatten im Rahmen des Schulschwimmens im Hallenbad Treysa ein halbes Jahr Zeit, um sich auf diesen Tag vorzubereiten. Im Vergleich zu den anderen teilnehmenden Schulen, die z.T. bereits ab dem 2. Schuljahr Schwimmunterricht bekommen, ist das sehr wenig ist. Die Aufregung am Wettkampftag war groß, und alle gaben ihr Bestes, zeigten vor allem einen ausgezeichneten Team- und Kampfgeist und hatten auch noch viel Spaß dabei. Am Ende holten sich unsere Kinder wie im letzten Jahr schon den sensationellen zweiten Platz hinter der Schule aus Niedenstein, vor den „großen“ Schulen aus Homberg, Melsungen, Wabern, Gudensberg und Guxhagen. Die Freude war bei allen riesig groß über den wirklich hart erkämpften Erfolg. Zur Belohnung freuten sich alle über eine Runde Eis im Ziegenhainer Eiscafe. Zu den tollen Leistungen haben Anne Baron, Lea-Marie Heipel, Sophia Krähling, Pauline Schäfer, Julius und Justus Jäckel und Jonas Roßkopf beigetragen. Verzichten mussten wir leider auf Ben Battenberg, der erkrankt war. Die Ergebnisse in den einzelnen Entscheidungen fielen wie folgt aus: 25m Einzelschwimmen - Platz 1 Startsprung mit Ausgleiten - Platz 1 Tauchen - Platz 4 Staffel - Platz 2 Gesamt - Platz 2 Karen Goldmann





Verabschiedung von Frau Astrid Franke



Die Lehrerin Astrid Franke wurde am 31.01. in einer kurzweiligen Feierstunde an der Schule am Metzenberg nach insgesamt 42 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet. Nach 20-jähriger Berufstätigkeit in Berlin fing Frau Franke 1995 an der Georg-August-Zinn Schule in Röllshausen an zu unterrichten und wurde nach der Zusammenlegung der beiden Schrecksbacher Grundschulen Kollegin an der Schule am Metzenberg. Eine Rückbesinnung auf dieses lange Berufsleben forderten die Kinder der Klassen 3 und 4 zu Beginn der Abschiedsfeier mit dem von Frau Michel auf der Gitarre begleiteten Lied „Wer hat an der Uhr gedreht“. Anschließend drückten die Viertklässler ihr großes Bedauern, aber auch nachdenkenswerte Begleiterscheinungen des zukünftigen Ruhestandslebens von Frau Franke in Gedichtform aus. Mit einer lustigen Klanggeschichte ließen die Drittklässler danach ihr gesamtes Arbeitsleben sehr anschaulich Revue passieren. Frau Frankes ehemaliger Schulleiter, Konrad Selentschik, bot eine Power-Point-Präsentation dar, die sie als engagierte Lehrerin bei Projekten, sportlichen Aktionen, auf Klassenfahrten, Kollegiumsausflügen und bei Fortbildungen zeigte. Herzliches Lachen und Wiedererkennensfreude begleiteten die Bildershow. Das zu der Melodie von „Country Roads“ auf der Gitarre von Frau Michel gespielte umgedichtete Lied des Lehrerkollegiums rührte Frau Franke ebenso wie Schulleiter Wolfram Sillmanns liebevolle Würdigung ihrer Arbeit. In seine Rede bezog er auch die Kinder mit ein, die seine Sammlung von Frau Franke beschreibenden Adjektiven begeistert vervollständigten. Nachdem er ein Geschenk und die Urkunde des Landes Hessen überreicht hatte, durfte Frau Franke mit dem Schulleiter und der Klasse 3b zur Freude der anwesenden Gäste zu dem Lied „Cotton Eye Joe“ tanzen. Bevor Frau Silke Krähling und Frau Claudia Roßkopf ein Präsent des Fördervereins und die Kinder abschließend kleine Geschenke überreichten, bedankte sich eine sichtlich gerührte Frau Franke herzlichst für den würdevollen Abschied.
















Weihnachtsfeier am 8.12.2016

Bis auf den letzten Platz belegt war die Mehrzweckhalle in Schrecksbach am 08.12., denn die Schule am Metzenberg hatte zur Weihnachtsfeier eingeladen. In der sehr stimmungsvoll beleuchteten und liebevoll geschmückten Halle traten die „Stars“ der Grundschule auf, die mit ihren zuvor wochenlang einstudierten Liedern, Gedichten, Tänzen, Flöten- und Theaterstücken auf Weihnachten einstimmten. Dabei beinhaltete die bunte Palette der gekonnten Darbietungen besinnliche, humor- und schwungvolle Momente. Alle 97 Kinder waren aktiv gestaltend an dem abwechslungsreichen Programm beteiligt und gaben ihr Bestes bis zum gemeinsamen Abschlusslied. Dies wurde von den Gästen mit reichlich Applaus und sehr großzügigen Spenden für den Förderverein der Schule belohnt. Schulleiter Wolfram Sillmann bedankt sich auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung durch die vielen Helfer, die mit ihrem tatkräftigen Einsatz wesentlich zum Gelingen der schönen Feier beigetragen haben.



















Bilder und Berichte aus den vorherigen Schuljahren (ab 2011) kann man in der "Chronik" finden.