Hauptseite

Chronik der Schule am Metzenberg seit dem Schuljahr 2010/2011


Einschulungsfeier 2016



14 Kinder aus Schrecksbach, Röllshausen, Holzburg und Salmshausen wurden am 31.08. feierlich von der Schulgemeinde begrüßt und in Empfang genommen. Los ging es mit einem Gottesdienst in der Röllshäuser Kirche, den Pfarrer Müller sehr kindgerecht und herzlich abhielt. So schafften es die aufgeregten Kinder, aufmerksam zu lauschen und sich bei den Liedern und Bewegungen eifrig zu beteiligen. Anschließend marschierte die Schulgemeinde bei herrlichem Wetter zum Gemeindesaal, wo schon die Dritt- und Viertklässler mit ihren Lehrerinnen und den Frauen vom Förderverein alles vorbereitet und geschmückt hatten.
Schulleiter Wolfram Sillmann begrüßte seine zukünftige 1. Klasse sehr freudig und liebevoll, bevor die Zweit- bis Viertklässler zeigten, was sie für die Kleinen vorbereitet hatten. Nach dem von Frau Michel mit der Gitarre begleiteten Lied „Schule ist wie eine große Tüte“, welches die Zweitklässler und Chorkinder bewegungsfroh präsentierten, erläuterte die Klasse 3a schulische Besonderheiten anschaulich in Reimform. Die Kinder der Klasse 3b boten eine gekonnte Instrumentalbegleitung des Radetzky-Marsches und die Viertklässler begrüßten ihre neuen Mitschüler mit einem mutmachenden Einschulungsgedicht. Abschließend zeigten die Mädchen der Klassen 3 einen schwungvollen Tanz unter Anleitung von Frau Strüning. Die erste Aufgabe, die die Kleinen nun zu meistern hatten, bestand darin, mit dem Ranzen auf die Bühne zu kommen. Dabei spendete die Schulgemeinde den aufgeregten Kindern viel Applaus. Im Klassenzimmer konnten sie dann nach einer kleinen Kennenlernphase endlich die lange erwarteten Zuckertüten in Empfang nehmen. Die Eltern des 2. Schuljahres und der Vorstand des Fördervereins kümmerten sich derweil um das leibliche Wohl der Gäste. Mit dem Anfertigen der Einschulungsfotos auf dem Schulhof ging der offizielle Teil des Tages zu Ende. Für den Schulanfang und den neuen Lebensabschnitt sei allen Erstklässlern auf diesem Wege noch einmal alles erdenklich Gute und viel Glück gewünscht.












feierliche Verabschiedung der Viertklässler

 

Am 15.07. wurden die beiden 4. Klassen der Schule am Metzenberg im Rahmen eines in der evangelischen Kirche in Schrecksbach von Pfarrer Lux gestalteten Gottesdienstes verabschiedet. Viel musikalische Unter-stützung erhielt er dabei von seiner Frau und seiner Tochter Jana. Sie sorgten mit schwungvoller Gitarren- und Geigenbegleitung mehrerer Spiellieder für eine aktive, bewegungsreiche Teilnahme der freudig aufgeregten Kinder am Gottesdienst. Mit dem Einsatz einer Handpuppe und bauchrednerischen Fähigkeiten nahm Pfarrer Lux Bezug auf die Geschichte von Jakob und Esau und verdeutlichte besonders den Schulabgängern, dass Gott auf allen Wegen ihr Begleiter sein wird. Anschließend überreichten die Kinder des 3. Schuljahres den zukünftigen Fünftklässlern liebevoll gestaltete Abschiedskarten mit vielen guten Wünschen für ihre Lebenswege, die im Religionsunterricht bei Frau Lux entstanden waren. Im Anschluss an Pfarrer Lux Segensworte verabschiedete sich die Schulgemeinde vor der Kirche von den Abgängern, indem sie sie durch ein Spalier „entließ“. Auch an dieser Stelle sei ihnen noch einmal alles erdenklich Liebe und Gute gewünscht!


Dritter Crosslauf der Schule am Metzenberg

Bei strahlendem Sonnenschein veranstaltete die Schule am Metzenberg ihren dritten Schulcrosslauf am Donnerstag, den 07. Juli 2016. Die Kinder der Klassen 1 und 2 mussten hierbei eine Strecke von ca. 800m laufen, die Drittklässler absolvierten ca. 1050m, und die Kinder der Klassen 4 hatten ca. 1200m zu rennen. Die Starts erfolgten jahrgangsweise, getrennt nach Mädchen und Jungen, so dass die jeweiligen Jahrgangsbesten ermittelt werden konnten. Für die Plätze eins, zwei und drei gab es Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Die Aufregung unter den Kindern war schon seit Tagen spürbar. Nach wochenlangem Training in der Schule und in der Leichtathletik AG bei Jana Kapaun waren die Hoffnungen auf eine Medaille bei vielen groß. Folgende Kinder konnten als Jahrgangsbeste das Rennen für sich entscheiden:
Klasse 4: 1. Malin Hahn, 2. Leonie Schiel, 3. Jana Dietz 1. Leon Lerch, 2. Luca Böhm, 3. Jonas Kechter
Klasse 3: 1. Lea-Marie Heipel, 2. Johanna May, 3. Josephine Schaub 1. Ben Battenberg, 2. Jacob Jäckel, 3. Julius Jäckel
Klasse 2: 1. Leni Hönig, 2. Lara Langhoff, 3. Laura Steinbach 1. Luis Lerch, 2. Moritz Matthaei, 3. Mika Matthaei
Klasse 1: 1. Paula Hönig, 2. Laura Schnell, 3. Helena Stutz 1. Noah Langer, 2. Henning May, 3. Aaron Daum



 
  
  
  
Wir bedanken uns für die tatkräftige Unterstützung der Eltern, insbesondere bei Frau Kapaun, die diesen Crosslauf erstmals initiierte. Sie half intensiv bei den Vorbereitungen und sponsorte die Veranstaltung durch Medaillen für die drei jeweiligen Erstplatzierten. Karen Goldmann



12. Juni: Gemeindefest auf dem Schulhof in Schrecksbach zum Thema Martin Luther

























    














Arbeitsgemeinschaften
Thema der in diesem Jahr angebotenen Arbeitsgemeinschaften für die Kinder der Schule am Metzenberg war die Zeit Martin Luthers. Anlässlich des Lutherjahres wurde am 12.06. auf dem Schulgelände ein Gottesdienst gefeiert. Im Anschluss daran wurde die Gelegenheit geboten, die mit Herz und Hand entstehenden künstlerischen Objekte der Kinder zu bestaunen. Sechs Mal trafen sie sich in den selbst gewählten Neigungs-AGs, um T-Shirts mit Luthermotiven zu gestalten, zu basteln wie im Mittelalter, Lesezeichen mit mittelalterlichen Motiven zu sticken, Papier zu schöpfen, wie zur Lutherzeit zu kochen, schön zu schreiben wie die Mönche, mittelalterliche Puppen aus Pappmache herzustellen, Taschen mit Lutherrose zu nähen und Engel zu filzen. Begeistert und hochmotiviert arbeiteten die Kinder an ihren kreativen Werken und freuten sich Woche für Woche über den sichtbaren Fortschritt. Einig sind sie sich darin, dass diese Unterrichtsvariante auf jeden Fall großen Spaß macht. Möglich war das erfolgreiche Arbeiten nur dank der engagierten Mithilfe und Unterstützung der Kinder durch Herrn Middeke, Frau Schmitt-Roßkopf, Frau Schaub, Frau Hahn und Frau Müller aus der Eltern- und Großelternschaft. Ein besonderer Dank gebührt außerdem Frau Klitzsch-Merle, ihrem Vater, Herrn Klitzsch und Frau Merk vom Museum Holzburg, die die AGs „Filzen und Werken mit Holz“ sowie „Kochen wie zur Zeit Luthers“ leiteten. Diese zusätzlich angebotenen AGs ermöglichten kleinere Gruppengrößen und somit mehr individuelle Hilfestellung für das einzelne Kind. Hierfür und für die großzügige Materialspende der Holzmanufaktur Petersohn aus Röllshausen nochmals ein herzliches Dankeschön!
















Wandertag der Klasse 1b zu den Brückenhöfen - wie Urlaub auf dem Bauernhof














Osterhäschen in Röllshausen


        

Am Donnerstag vor den Ferien sind 28 Osterhasen über den Schulhof gehoppelt und hatten viel Spaß beim Verstecken und Finden von Ostereiern.
Wir wünschen allen Schulkindern und ihren Familien schöne Osterferien!

Platz 2 beim Schwimmwettkampf



Am Mittwoch, den 16.03. war es wieder soweit: Ein top Team von sieben Mädchen und Jungen der Schule am Metzenberg durfte zum Schwimmwettkampf der Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in Melsungen fahren. Vor Ort waren 17 Mannschaften, die um die Titel kämpften, wobei erstmalig in kleine und große Grundschulen unterschieden wurde. Als Disziplinen waren 25m Einzelschwimmen, Gleiten, Ringe-Tauchen und eine Freistil-Staffel zu absolvieren. Die Kinder der Schule am Metzenberg hatten im Vorfeld eine Vorbereitungszeit von einem halben Jahr im Hallenbad in Treysa, was im Vergleich zu anderen teilnehmenden Schulen sehr wenig ist. Die Aufregung am Wettkampftag war groß, und alle gaben ihr Bestes, zeigten vor allem einen guten Team- und Kampfgeist und hatten auch noch viel Spaß dabei. Am Ende holten sich unsere Kinder den sensationellen zweiten Platz der kleinen Schulen hinter der Grundschule Niedenstein. Die Freude war bei allen riesig groß über den wirklich hart erkämpften Erfolg, und zur Belohnung freuten sich alle über eine Runde Eis. Zu den tollen Leistungen haben Luca Böhm, Malin Hahn, Leon Lerch, Sarah Liess, Leonie Schiel, Ann-Sofie Stumpf und Martin Würz aus den vierten Klassen beigetragen. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei Dieter Liess, der uns eine Zeit lang beim Training tatkräftig unterstützte und auch am Wettkampftag mit dabei war.
Karen Goldmann

Pausenäpfel für alle Kinder                    

Herr Dr. Matthias Schulze, Präsident des Rotarieclubs Schwalmstadt, ermöglichte in Zusammenarbeit mit dem Pastpräsidenten Dr. Norbert Hesselbarth und dem Assistent-Governor Walter Blum die Durchführung des Projekts „Gesunde Kids“ an der Schule am Metzenberg. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen erhalten beide Standorte täglich eine Apfelspende für alle Kinder. Das vom letzten Jahr schon bekannte Projekt erfreut sich auch diesmal sehr großer Beliebtheit seitens der Schüler/ innen, die begeisterte Apfelesser sind. Erfreulicherweise sind nach einer starken Erkältungswelle Anfang Februar seit Beginn der Apfelaktion deutlich weniger Krankmeldungen zu verzeichnen. Schulleiter Wolfram Sillmann begrüßt die Aktion im Sinne der Gesundheitserziehung sehr und bedankt sich auf diesem Wege noch einmal herzlichst für die großzügige Spende der Rotarier.


Weihnachtsfeier 2015
Am Dienstag, den 08.12. fand die alljährliche Weihnachtsfeier der Schule am Metzenberg in der Mehrzweckhalle in Schrecksbach statt. Auch diesmal waren zahlreiche Besucher der Einladung gefolgt und ließen sich kurzweilige eineinhalb Stunden durch die Grundschüler unterhalten. In den Klassen sowie den Musik- und Chorstunden war wieder ein umfangreiches, buntes Programm entstanden, das Lieder, Gedichte, Tänze, Instrumental- und Theaterstücke beinhaltete. In beeindruckenden Beiträgen präsentierten die Kinder stolz, was sie mehrere Wochen geübt hatten. Bei dem allseits bekannten Lied „Fröhliche Weihnacht“, das zum Abschluss der Feier von allen Schülern freudig gesungen wurde, stimmten nicht wenige Gäste gerne mit ein. Das begeisterte Publikum belohnte die gelungene Einstimmung auf die Weihnachtszeit mit viel Applaus und großzügigen Spenden für den Förderverein der Schule. Für zusätzliche Einnahmen sorgten Frau Jungklaus und Frau Bitter vom Laden Waldkunst mit dem Verkauf selbstgebastelter Weihnachtsartikel. Diese hatten sie in einer von Jugendpfleger Daniel Helwig geleiteten Jungscharstunde mit Schul- und Jungscharkindern hergestellt. Der Verkaufserlös kam sowohl der Grundschule als auch der Jungschar-gruppe zugute. Hierfür und für die tatkräftige Unterstützung durch die vielen Helfer, die mit ihrem Einsatz wesentlich zum Gelingen der schönen Feier beigetragen haben, bedankt sich Schulleiter Wolfram Sillmann auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.























Themenwoche „Kleider machen Leute“






Vom 05. bis 08.10. folgten die Klassen 1 – 4 der freundlichen Einladung von Frau Heidrun Merk und ihren Unterstützerinnen Frau Helene Fischer, Frau Kathrin Schaub und Frau Carina Roßkopf ins Holzburger Museum. Nach einer jeweils munteren Wanderung begrüßten Frau Merk und Frau Fischer die fröhlichen Kinder, ihre Lehrkräfte und begleitende Elternteile zunächst im Museumscafé mit gern angenommenen Erfrischungsgetränken. Anschließend wurde den Gästen zu dem Thema „Kleider machen Leute“ eine sehr lebendige Museumsveranstaltung geboten. Während Frau Merk mit einer Halbgruppe über die Schwälmer Tracht in ein Gespräch zum Thema Tradition und Mode kam, auf das sich die interessierten Kinder bereitwillig einließen, durfte sich die andere Halbgruppe in Frau Fischers Obhut verkleiden. Das bereitete fast ausnahmslos allen Kindern einen riesigen Spaß, denn sie wurden gar nicht müde, immer wieder andere Kleider anzuziehen und damit in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Dieser spannende Museumsbesuch, der noch dazu mit einer süßen Gabe seitens der Gastgeber endete, erntete nur positive Rückmeldungen und wird sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Hierfür sei Frau Merk und ihrem Team an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt.




Flohmarkt im Gemeindesaal Röllshausen

Am 11.10. fand der alljährlich im Herbst von Mitgliedern des Fördervereins organisierte Flohmarkt statt. Auch diesmal war der Besucher-andrang zeitweise beachtlich. Während sich die großen und kleinen Gäste über das vielfältige Angebot an gut erhaltener Kinderkleidung und Spielwaren freuten, zeigten sich die Verkäufer mit den Einnahmen zufrieden. Auch das durch Elternspenden bereitgestellte Kaffee- und Kuchenbuffet erfreute sich großer Beliebtheit. Der Erlös dieses Verkaufs und die Standgebühreinnahmen kommen dem Förderverein zugute, der die Ausstattung der Grundschule mit seinen Mitteln wesentlich unterstützt. Allen Organisatoren, Helfern und Spendern sei an dieser Stelle noch einmal herzlichst gedankt.


Rhythmusworkshop
Dank der Förderung durch die HNA-Aktion „Kinder für Nordhessen“ konnte am 28. und 29.09. an der Schule am Metzenberg ein Rhythmusworkshop durchgeführt werden. Mit dem Ziel der Vermeidung von Bewegungsmangel und Aggressions-potential vermittelte Herr Matthias Philipzen, Dozent an der Würzburger Musik-hochschule, Spielweise und Handhabung des Cajon (Trommel). Begeistert ließen sich die Kinder in allen Klassen zunächst auf die angebotenen Bewegungs- und Rhythmusübungen mit dem eigenen Körper ein. Das Erlernen und Anwenden leichter Rhythmen auf dem Cajon fiel ihnen durch das Mitsprechen von Silben und Wörtern leicht, so dass sogar das Spiel im Ensemble gelang. Die stolzen Kinder zeigten größten Ehrgeiz und spielten hoch konzentriert. Einer Wiederholung dieses gelungenen Workshops würden sie jederzeit freudig zustimmen. Im Sinne der Nachhaltigkeit fand im Anschluss an die Schülerkurse eine Lehrerfortbildung zum gleichen Thema statt.






„Verkehrsdetektive“ – Sicherheitswesten für die Schulanfänger
Gerade in der beginnenden dunklen Jahreszeit stellt der Schulweg eine besondere Gefahr gerade für Kinder dar. Damit unsere Erstklässler gut gesehen werden können, wurden ihnen kostenlose, gut sichtbare Sicherheitswesten übergeben, die sie nicht nur auf dem Weg zur Schule tragen sollten.



Einschulungsfeier am 9.9.2015


28 Einschulungskinder begannen ihren aufregenden Tag mit einem Gottesdienst in der Röllshäuser Kirche, der vom Ehepaar Lux liebevoll gestaltet wurde. Gesegnet, beschenkt und die schönen Lieder noch im Ohr zogen die Familien dann in den Saal, wo sie von der übrigen Schulgemeinde empfangen wurde. Die Klassen 2 bis 4 zeigten im Anschluss an die Einführungsworte von Schulleiter Wolfram Sillmann ein kurzweiliges Programm, welches die zukünftigen Erstklässler interessiert verfolgten und teilweise aufgeschlossen kommentierten. Sie wurden zunächst mit dem von Frau Michel dirigierten Lied „Frag mich nochmal …“ mitreißend rhythmisch durch alle Schüler begrüßt. Danach wünschte die 3. Klasse mit einem Schulanfangsgedicht viel Spaß beim Lernen und in der Schule. Die Klasse 2b begleitete einen Marsch gekonnt auf Instrumenten, bevor Klasse 2a ein lustiges Buchstabengedicht in Reimform zum Besten gab. Die Flötengruppe der vierten Klassen spielte passend zum Anlass das Stück „Herzlich willkommen“, woraufhin die Neulinge von Herrn Sillmann einzeln auf die Bühne gebeten und der Schulgemeinde vorgestellt wurden. Anschließend durften die neugierigen Erstklässler mit ihren Lehrerinnen Karen Goldmann und Evelyn Michel erstmalig ihre Klassenzimmer aufsuchen, in denen sie endlich die lang ersehnten Zuckertüten bekamen. Der Förderverein der Grundschule sorgte derweil auf dem Schulhof in bewährter Weise für das leibliche Wohl der Schulgemeinde.
Mit dem Anfertigen der Einschulungsfotos auf dem Schulhof ging der offizielle Teil des Tages zu Ende. Für den Schulanfang und den neuen Lebensabschnitt sei allen Erstklässlern auf diesem Wege noch einmal alles erdenklich Gute und viel Glück gewünscht.


 
 





                       


Für die Klassen 2 und 3 hat es geringfügige Änderungen gegeben.
Der Busplan hat sich nicht geändert, da weiterhin die Firma Schack fahren wird. Allerdings muss der Plan auf den aktuellen Stundenplan übertragen werden. Man kann den vorläufigen Plan hier ablesen, aber ein paar Variationen in der Ankunftszeit sind noch enthalten.





Hier kann man sich den aktuellen
Stundenplan Schrecksbach und den Stundenplan Röllshausen anschauen. Änderungen dieses Planes können allerdings grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden. Schulabschlussgottesdienst



 

Zum Schulabschlussgottesdienst versammelten sich am 24.07. alle Schüler und Lehrkräfte in der evangelischen Kirche in Schrecksbach. Pfarrer Müller erzählte mit Blick auf den Schulwechsel der Viertklässler lebendig von Abrahams unter Gottes Segen angetretener beschwerlicher Reise nach Kanaan. Passend dazu hatte er mit den beiden 3. Klassen im Religionsunterricht gute Wünsche für die weitere Schullaufbahn der zukünftigen Fünftklässler formuliert, die nicht nur freundlich vorgetragen wurden, sondern auf liebevoll beschrifteten und gestalteten Papierfliegern buchstäblich vom „Kirchenhimmel“ auf die Kinder fielen. Wie in jedem Jahr wurden die Abgänger auch diesmal im Anschluss an Pfarrer Müllers Segensworte durch ein Spalier ihrer Mitschüler und Lehrkräfte geleitet und verabschiedet. Auf diesem Wege sei ihnen noch einmal alles erdenklich Gute für ihre Zukunft gewünscht!

Zaunerneuerung in Schrecksbach

Dank des uneigennützigen Einsatzes der Firma Klinkerbau Lerch wurde das Schulgelände in Schrecksbach am 17., 18., 20. und 21.07. neu eingezäunt. Nachdem die Gemeinde den alten Zaun dankenswerterweise abgerissen und entsorgt sowie den Beton für den Neuaufbau zur Verfügung gestellt hatte, ergriff Herr Mike Lerch nach ca. einjähriger Trocknungszeit der Bretter die Initiative und setzte die Maßnahme mit seinen Mitarbeitern Björn Schütz und Thomas Albrecht zielstrebig und erfolgreich um. Dabei wurde er von Schulleiter Wolfram Sillmann, Jürgen Krähling und dem ehemaligen Schüler Simon Roßkopf tatkräftig unterstützt. Claudia Roßkopf leistete angesichts der schwülwarmen Witterung einen sehr willkommenen Beitrag in Form von kühlen Getränken und Eis. Die gesamte Schulgemeinde bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich für das enorme ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten und freut sich auf das kommende Schuljahr in einer neu und sicher eingezäunten Schule.
Projektwoche "Europa und die Welt"


Viel Wissenswertes "Aus aller Welt" erfuhren die Schüler der Klassen 1 bis 4 in der Projektwoche vom 06. bis 10.07.. Die verschiedenen Themen und Arbeitsweisen boten ein vielfältiges Spektrum, das von den interessierten Kindern begeistert angenommen wurde. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 setzten sich mit den Lebensverhältnissen von Kindern in anderen Ländern auseinander, führten erste Dialoge auf französisch und spanisch, durchliefen eine Stationsarbeit zur Geografie Europas und erarbeiteten spielerisch die Klassifizierung der Tierwelt. Lieder aus Afrika und Australien ergänzten das vielfältige internationale Programm. Die Klassen 1 und 2 beschäftigten sich mit den unterschiedlichen Lebenswelten deutscher und afrikanischer Kinder, bastelten Rasseln, sangen und tanzten zu Musikstücken aus aller Welt und erprobten Speise- und Getränkerezepte anderer Länder. Außerdem stellten sie Tiermasken her, falteten kleine Tiermonster in Origami und malten teilweise australische Punktebilder. Zudem lernten sie Eigenschaften, Besonderheiten und Gemeinsamkeiten afrikanischer und anderer Tiere kennen, um für den Höhepunkt der Woche vorbereitet zu sein - die gemeinsame Fahrt aller Klassen zum Opelzoo im Taunus. Dort wurde ein dem Alter der Kinder entsprechendes Programm geboten. Während die Klassen 1 und 2 den Streichelzooführerschein machten und an Führungen teilnahmen, erarbeiteten sich die Klassen 3 und 4 im Rahmen einer Wissensrallye die wichtigsten Fakten zu Tieren selbst. Beeindruckt von den vielen Erkenntnissen und Erfahrungen wünschten sich viele Kinder abschließend eine Zugabe dieser Art des Lernens, die ihnen so viel Spaß gemacht hat.



Bundesjugendspiele: Lea-Marie Heipel und Luis Lerch als Schulsieger

Nachdem der eigentliche Termin für die diesjährigen Bundesjugendspiele buchstäblich ins Wasser gefallen war, konnten diese am Mittwoch, den 03. Juni an den zwei Standorten in Schrecksbach und in Röllshausen bei optimalen Wetterbedingungen auf den heimischen Sportplätzen nachgeholt werden. Pünktlich um 7:30 Uhr standen alle elterlichen Helfer sowie der ehemalige Schulleiter Herr Selentschik aus Röllshausen bereit, um die Schule bei dem sportlichen Ereignis zu unterstützen und die Kinder anzufeuern. Die Firma Gissmann stellte den Kindern aus Röllshausen eine großzügige Getränkespende bereit, die von allen dankbar und mit Freude angenommen wurde. Vor Ort musste wieder ein Dreikampf absolviert werden, der sich aus den Disziplinen Werfen, Weitsprung und 50Meter-Lauf zusammensetzt. Im Anschluss an die Pflichtdisziplinen konnten die Kinder 800m bzw. 1000m laufen und somit ihre Gesamtpunktzahl erhöhen. Insgesamt wurden an die Kinder der Klassen 1-4 23 Ehrenurkunden, 37 Siegerurkunden und 47 Teilnehmerurkunden verliehen. Die beste Gesamtleistung der Mädchen erbrachte die Zweitklässlerin Lea-Marie Heipel aus Schrecksbach vor Malin Hahn aus Klasse 4 und Leni Hönig aus Klasse 1. Der sportlichste Junge war Erstklässler Luis Lerch aus Schrecksbach, gefolgt von den Zweitklässlern Ben Battenberg und Michel Jungklaus. Die Gesamtsieger bekommen für ein Jahr den Schulpokal verliehen. Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern, die uns wieder sehr tatkräftig unterstützt haben und ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte. Karen Goldmann












Die Schule am Metzenberg läuft Cross

Am 21.05. veranstaltete die Schule am Metzenberg ihren zweiten Crosslauf in Röllshausen, der wieder ein voller Erfolg war. Die Kinder liefen je nach Altersklasse 800 - 1200 Meter auf der Strecke, die ihnen vom letzten Jahr und durch das Trai- ning mit Frau Jana Kapaun bekannt war. Frau Kapaun hat sich seit April einmal wöchentlich mit laufbegeisterten Schülern zum Training getroffen. Alle Kinder gaben ihr Bestes und erhielten nach der Auswertung eine Urkunde für ihr sportliches Engagement. Die erfolgreichsten Läuferinnen waren Leni Hönig (Kl.1), Lea-Marie Heipel (Kl.2), Malin Hahn (Kl.3) und Julia Bartl (Kl.4). Bei den Jungen kamen Luis Lerch (Kl.1), Ben Battenberg (Kl.2), Leon Lerch (Kl.3) und Philipp Bernhardt (Kl.4) als Erste ihrer Klassenstufen ins Ziel. Sie alle nahmen ihre Medaillen mit sichtbarem Stolz entgegen.
                        

Die Termine bis zu den Sommerferien kann man unter dem Kapitel "Termine" abrufen.

Tennisunterricht für das 3. und 4. Schuljahr wurde durch den Tennisverein Schrecksbach ermöglicht. Ein Bericht darüber folgt noch.




Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Die Kinder in Schrecksbach hatten Glück mit dem Wetter und konnten die Sonnenfinsternis - gut geschützt mit Spezialbrillen - fasziniert beobachten. In Röllshausen machte leider dichter Nebel eine Beobachtung des Himmelsschauspiels unmöglich.




Flohmarkt "Rund ums Kind" am 01.03.2015

Auch in diesem Jahr erfreute sich der von den Fördervereinen der Schule am Metzenberg und des Kindergartens gemeinsam veranstaltete Flohmarkt mit Cafeteriaangebot großer Beliebtheit. Verkäufer und Kunden zeigten sich mit den getätigten Geschäften hoch zufrieden. Besonders manche Kinderherzen schlugen angesichts neu erhaltener Spielzeuge höher. Da die Standgebühren und die Cafeteriaeinnahmen den Fördervereinen der beiden Institutionen zugutekommen, bedanken sie sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei allen Spendern, Helfern und der Gemeinde Schrecksbach für die kostenfreie Hallenbenutzung. Ein besonderer Dank gebührt auch Frau Silke Stumpf für die perfekte Organisation der Veranstaltung und Frau Martha Petersohn , die den fleißigen Helfern in der Küche mit viel Rat und Tat zur Seite stand.

Neuer Vorstand des Fördervereins gewählt
Am 9. März fand nicht nur die Schulkonferenz statt, sondern auch eine Sitzung des Fördervereins der Grundschule am Metzenberg, in der der Vorstand neu gewählt wurde.

Der Neue Vorstand: Frau Roßkopf, Frau Planz, Frau Krähling, Frau Schaub, Frau Kehl und Frau George


Der ehemalige Schulleiter Konrad Selentschik wurde pensioniert

 


Am 13. Februar besuchte Schulamtsdirektor Lothar van Eikels die Schule am Metzenberg. Am Standort Röllshausen begrüßte ihn Schulleiter Wolfram Sillmann in Anwesenheit des Kollegiums, unter dem sich auch die ehemalige Schulleiterin Ingela Rheinwald und der ehemalige Schulleiter Konrad Selentschik befanden. In einer kurzen Ansprache beschrieb Wolfram Sillmann noch einmal die vielfältigen Aktivitäten von Herrn Selentschik für die Schule und seine Heimatgemeinde. Anschließend berichtete Schulamtsdirektor Lothar van Eikels über die jüngsten Strukturveränderungen im Bereich des Staatlichen Schulamts Fritzlar und überreichte Konrad Selentschik die offizielle Pensionierungsurkunde. Mit einem Gruppenfoto vor dem Röllshäuser Schulgebäude endete der Besuch des Gastes aus dem Staatlichen Schulamt in Fritzlar.


Gesundes Frühstück dank Apfelspende
Dank der Initiative des Schwalmstädter Rotary Präsidenten Dr. Norbert Hesselbarth konnte an der Schule am Metzenberg das bei den Schülern sehr beliebte Projekt "Gesunde Kids" durchgeführt werden. Dabei begannen mehrere Schulwochen lang die erste Frühstückspause mit einem von den Rotariern gespendeten frischen Apfel für jedes Kind, der jeden Tag sehr gerne wieder angenommen wurde. Auch die dazu ausgegebene Aufbewahrungsdose fand großen Anklang. Auf diesem Wege bedankt sich Schulleiter Wolfram Sillmann noch einmal ganz herzlich für die gelungene Aktion und den damit von den Rotariern geleisteten Beitrag zur Ernährungserziehung der Kinder.



 Lesungen an der Schule am Metzenberg
Einen besonderen Einstieg in den Unterrichtsvormittag bot Frau Petra Sander aus Röllshausen den Schülern am 02. und 09.03. in den ersten beiden Stunden. Mit je einer passenden Büchertasche besuchte sie die einzelnen Klassenstufen und veranstaltete sehr unterhaltsame Lesungen für die Kinder. Dabei bedachte sie die unterschiedlichsten Interessen und las spannende und lustige Geschichten aus Pferde-, Prinzessinnen-, Gespenster- und Rennfahrerbüchern. Die gebannt und aufmerksam zuhörenden Schüler waren der beste Beweis für die gelungenen Veranstaltungen. Auf diesem Wege sei Frau Sander noch einmal herzlich für ihren Beitrag zur Förderung von Leselust bei Kindern gedankt.



Waldinteressenten spenden für die Schule am Metzenberg

Herr Sebastian Jungklaus, Vorsitzender der Waldinteressenten, besuchte am 11.02.15 die Schule am Metzenberg in Schrecksbach, um einen Spendenbetrag in Höhe von 500€ an den Förderverein zu überreichen. Im Beisein von Bürgermeister Andreas Schultheis und Schulleiter Wolfram Sillmann nahmen die Fördervereins-vorsitzenden Elvira Knuppertz und Silke Krähling die großzügige Spende der Wald-interessenten dankbar entgegen. Die Drittklässler bereicherten die Übergabe mit der spontanen Darbietung eines fröhlichen Piraten- und eines Dankesliedes. Auch Herr Sillmann bedankt sich an dieser Stelle noch einmal im Namen der ganzen Schul-gemeinde sehr herzlich bei den Waldinteressenten.

Kreismeisterschaften im Schulschwimmen
Acht Mädchen und Jungen der Schule am Metzenberg durften am 18.03.2015 zum diesjährigen Schwimm-Wettkampf der Schulen in Melsungen fahren. Vor Ort waren 16 Mannschaften, die um die Titel kämpften. Als Disziplinen waren wie jedes Jahr 25m Einzel-Freistil, Gleiten, Tauchen und eine Staffel mit verschiedenen Schwimmstilen zu absolvieren. Die Kinder der Schule am Metzenberg hatten eine Vorbereitungszeit von einem halben Jahr in Treysa, was im Vergleich zu anderen Schulen im Schwalm-Eder-Kreis wenig ist. Trotzdem konnten sich ihre Leistungen und Ergebnisse durchaus sehen lassen. Alle gaben ihr Bestes, zeigten vor allem einen guten Teamgeist und hatten viel Spaß dabei. Nachdem wir uns bereits im vergangenen Jahr einen hervorragenden fünften Platz erkämpft hatten, konnten die Kinder auch in diesem Jahr diese gute Platzierung mit nach Hause bringen. Zu den tollen Leistungen haben Emma Battenberg, Leni Dörr, Marie Schubert, Julian Baron, Max Lange, Adrian Raimbekov, Luis Schäfer und Luca Wettengl aus der vierten Klasse beigetragen. Karen Goldmann







Nikolausfeier in Holzburg
Freundlicher Empfang für den Nikolaus: Mit dem fröhlichen Lied "Es steht ein Schuh vor der Tür" begrüßten alle anwesenden Kinder der Schule am Metzenberg den am 06.12. gegen 18 Uhr sehnsüchtig erwarteten Nikolaus am DGH in Holzburg. Hoch erfreut verfolgte er die von den aufgeweckten Kindern vorgetragenen Nikolausgedichte und selbst gereimten Verse. Das gekonnt dargebotene Flötenstück "We wish you a merry Christmas" regte den beeindruckten Nikolaus zum Schunkeln an, bevor er sich bei dem Tanz "Rocking around the Christmas tree" nicht mehr zurückhalten konnte und schwungvoll mittanzte. Er lobte die Kinder und ihre Lehrkräfte sehr für ihren Einsatz und spendete ebenso viel Applaus wie die zahlreich erschienenen Gäste. Außerdem belohnte er die dankbaren Kinder mit einer gut gefüllten Nikolaustüte, die freudig entgegen genommen wurde.


Weihnachtsfeier der Schule am Metzenberg

Am 02.12.2014 begrüßten alle Kinder der Schule am Metzenberg die zu Ihrer Weihnachtsfeier sehr zahlreich erschienenen Gäste mit dem fröhlich vorgetragenen Lied "Es steht ein Schuh vor der Tür" in der Mehrzweckhalle. Danach zeigten sie ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm, zu dem wieder jede Klasse ihren Beitrag leistete. Zu Beginn beeindruckte die Klasse 1a mit schwebenden Händen und Tüchern in ihrem geheimnisvollen Schwarzlichttheater. Ihre Parallelklasse 1b begleitete das Lied "Sleigh ride" gekonnt und konzentriert mit Instrumenten. "Die Hirten am Stall" wurden dargestellt von den Zweitklässlern, die ihr Theaterstück lebendig und mit kleinen Einlagen zum Schmunzeln spielten. Schwungvoll ging es auf der Bühne zu bei dem Tanz "Rock around the Christmas tree", den die Klasse 3a temperamentvoll vorführte. Nachdenklich, aber auch fröhlich stimmte das selbst gereimte "Wunschzettel - Gedicht" der Kinder aus Klasse 3, die außerdem gemeinsam das Theaterstück "Warum es keine Weihnachtslärche gibt" aufführte. Dabei machten die prächtig kostümierten Kinder anschaulich klar, warum die Lärche ihre Nadeln verliert. Erfolgreich sorgten die Klasse 4b mit dem gekonnten Flötenstück "We wish you a merry Christmas" und der Chor mit dem Lied "Little drummer boy" für besinnliche Weihnachtsstimmung. Die Klasse 4a schloss die Veranstaltung mit dem witzigen Minimusical " Father Christmas is hungry", das in perfektem Englisch und mit viel schauspielerischem Talent dargeboten wurde. Wieder zeigte sich, dass die Zeit des langen Übens und Vorbereitens in jedem Fall lohnend war. Die Kinder erhielten sehr viel Applaus und genossen ihren Erfolg sichtlich stolz. Zudem bedachten die Gäste den Förderverein der Schule mit großzügigen Spenden. Hierfür und für die tatkräftige Unterstützung der vielen Helfer, die mit Ihrem Einsatz wesentlich zum Gelingen der Feier beigetragen haben, bedankt sich der Schulleiter Wolfram Sillmann auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.























Einschulungsfeier der Schule am Metzenberg



Am 10.09. begrüßte die Schulgemeinde im Anschluss an den Einschulungs-gottesdienst 29 aufgeregte Schulanfänger im Gemeindesaal Röllshausen. Dort machten einleitend einige Drittklässler anschaulich klar, was es bedeutet, ein Schulkind zu sein. Darauf bezog sich die von Schulleiter Wolfram Sillmann einfühlsam erzählte Geschichte von einem Löwen, der gern schreiben wollte, es aber nicht konnte, an. Nach dem von allen Schülern der Klassen 2 bis 4 unter Gitarrenbegleitung von Frau Michel fröhlich gesungenen Lied "Herzlich Willkommen" trugen die Zweitklässler ein ermutigendes Einschulungsgedicht vor. Sehr schwungvoll und mitreißend ging es bei dem von Klase 4b umgetexteten WM-Song "Ein Hoch auf euch" und dem unter Leitung von Frau Strüning von Klasse 4a gezeigten Tanz nach dem "La La La - Song" von Shakira zu. Abschließend besuchten die neugierigen Erstklässler mit ihren Lehrerinnen Gabriele Kehl und Gabriele Strüning erstmalig ihre zukünftigen Klassenräume, in denen sie endlich die lange erwarteten Zuckertüten bekamen. Mit dem Anfertigen der Einschulungsfotos auf dem Schulhof ging der offizielle Teil des Tages zu Ende. Für den Schulanfang und den neuen Lebensabschnitt sei allen Erstklässlern auf diesem Wege noch einmal ganz viel Glück gewünscht.


Schuljahr 2013/14
Schule am Metzenberg: KSK übergibt Laptop
Über die Möglichkeit, Computer ab sofort im Klassenzimmer spontan, in Gruppen oder am Rande nutzen zu können, freuen sich Lehrkräfte und Schüler in Schrecksbach gleichermaßen. Am 16.07. begrüßten die Dritt- und Viertklässler den KSK - Direktor Herrn Dirk Siemon, den Geschäftsstellenleiter Herrn Sören Flimm, das Umsetzungsmitglied Herrn Henning Pletsch sowie Frau Knuppertz, Frau Krähling, Frau Roßkopf und Frau Petersohn vom Vorstand des Fördervereins der Schule zur Übergabe eines Laptops mit dem fröhlichen Lied "Sommerkinder" und einem passenden Computergedicht in einem Klassenzimmer. Das bei der 175-Projekte-Aktion der KSK gewonnene Laptop ergänzt den bereits vom Schulbudget und vom Förderverein der Schule angeschafften Laptopkoffer mit 8 Geräten. Schulleiter Wolfram Sillmann bedankte sich sehr herzlich bei den Vertretern der Kreissparkasse für das Gewinnerprojekt, mit dem das Bemühen der Schule um die Erziehung medienkompetenter Kinder wesentlich unterstützt wird. Die Schule am Metzenberg misst dem richtigen Umgang mit PC und Internet große Bedeutung bei und strebt an, dass die Kinder den PC zu beherrschen lernen und nicht von ihm beherrscht werden. Auch dem Förderverein sprach Herr Sillmann noch einmal seinen Dank aus. Dabei betonte er, dass die Schule ihr in Umsetzung befindliches Medienprojekt aus eigenen Mitteln nicht hätte verwirklichen können. Mit einem besonderen Dankeschön von Herrn Siemon für den freundlichen Empfang an der Schule am Metzenberg endete die feierliche Übergabe des Laptops an die Schule.







Schulfest der Schule am Metzenberg

Am 04.07. feierte die Schulgemeinde bei bestem Sommerwetter ein fröhliches und sportliches Schulfest in der Schule und auf dem Sportplatz in Röllshausen. Mit dem von allen Schülern sehr engagiert vorgetragenen Lied "Sommerkinder" und dem dynamisch dargebotenen "Sporty-Rap" der Klassen 3 und 4 stimmten die Kinder selbst auf das Fest ein.
   
Alle fühlten sich herzlich willkommen und freuten sich auf die folgenden Angebote. In der Schule konnten die Gäste die liebevoll ausgestellten AG-Ergebnisse des vergangenen Halbjahres bewundern und sich Kaffee und Kuchen schmecken lassen.




 















     



 


Für die Kinder gab es auf dem Sportplatz mit 15 Spielstationen eine Vielfalt von Aktionsmöglichkeiten, die freudig und mit großem Spaß angenommen wurde. Überall sah man zufriedene, lachende Gesichter. Für die Teilnahme an 10 Spielen konnten die begeisterten Kinder einen Preis losen. Zur Stärkung wurden auf dem Sportplatz Würstchen und stark nachgefragte kalte Getränke angeboten.

   

   



  

Die Schulgemeinde versammelte sich zum Abschluss des Festes noch einmal auf dem Schulhof, wo Schulleiter Wolfram Sillmann die Pokale an die Schulsieger der diesjährigen Bundesjugendspiele verlieh. Malin Hahn und Ben Battenberg nahmen sie sehr stolz entgegen. Außerdem freuten sich 10 weitere Kinder über besondere Gewinne, die durch Losverfahren ermittelt wurden. Ein äußerst schwungvoller Tanz der Klasse 3a schloss das schöne Gemeinschaftserlebnis ab.






All denen, die zum Gelingen des Schulfestes beigetragen, geholfen und gespendet haben, sei an dieser Stelle noch einmal ein ausdrückliches Dankeschön gesagt! Ohne ihre engagierte Mithilfe wäre es nicht möglich gewesen, dieses fröhliche Ereignis für die Kinder stattfinden zu lassen.


Unser Waldtag

 

 
Am Montag den 16.06.2014 hatten wir, die Klasse 3b und a einen Waldtag. Alle Kinder sind mit Frau Michel und Frau Goldmann zum Wasserhäuschen gewandert, dieses durften wir uns von innen anschauen. Dort war auch unser Treffpunkt mit den Förstern. Unsere Klassen wurden in kleine Gruppen aufgeteilt, um auf Erkundungstour durch den Wald zu gehen. Die Förster erklärten uns verschiedene Blatt- und Baumarten. Auch über verschiedene Grassorten haben wir gesprochen. Die Waldarbeiter hatten Bäume zum Abtransport markiert. Nach unserer Tour gab es am Waldrand Würstchen und Getränke. Interessant fand ich auch noch den Hänger. Der hatte einen Aufbau, wo man Tiere anschauen konnte. Herr Finger hat uns alle Tiere erklärt. Jedes Kind hat zum Schluss das Buch "Die kleine Waldfibel" geschenkt bekommen.
Jannic S.




Dritter Platz bei Kreismeisterschaften der Leichtathletik
Vier Mädchen und sechs Jungen der Schule am Metzenberg durften am 12.06.2014 zu den diesjährigen Leichtathletik Kreismeisterschaften in Borken fahren. Vor Ort waren 4 große und 8 kleine Grundschulen, die um die Titel kämpften. Wegen der drückenden Temperaturen begannen wir mit dem 6-Minuten-Lauf, bei dem möglichst viele Meter gelaufen werden müssen. Es machte sich das Training für den Mini-Marathon bezahlt, denn wir sicherten uns hier eine hervorragende Grundlage für die nachfolgenden Disziplinen. Als Nächstes ging es zum Weitsprung. Die Kinder sprangen sehr gut und sehr weit, und wieder schnitten wir mit einem ersten Platz der kleinen Grundschulen ab. Auch bei der sich anschließenden Wurfstation erzielten wir tolle Ergebnisse, durch die wir unsere gute Ausgangsposition weiter ausbauen konnten. Nochmals Gas gegeben haben die Metzenberger Mädchen und Jungen dann bei den Staffeldisziplinen. Beim Hindernisparcours durchliefen wir in der zweitschnellsten Zeit die Strecke. Auch bei der Pendelstaffel, bei der eine Sprint- und eine Hürdenstrecke absolviert werden müssen, waren wir richtig schnell. Nur leider klappte die Übergabe des Staffelholzes nicht immer. Zweimal verloren wir das Holz, was uns sehr viel Zeit kostete. Wir schnitten bei dieser Disziplin als vorletzte kleine Grundschule ab, so dass wir unsere Führungsposition abgeben mussten und es letztendlich nur noch für Platz drei in der Gesamtwertung reichte. Zu den tollen Leistungen haben Carlo Breves, Leonie Braun, Alexander Dörr, Andreas Idt, Rebekka Merle aus Schrecksbach und Michelle Kapaun, Max Lange, Carlotta Merle, Luis schäfer und Luis Colin Schäfer aus Röllshausen beigetragen. Karen Goldmann

  
  
      




Schule am Metzenberg: Väter und Schulleiter stellten Latten und Pfosten für Schulzaun her
   

Dank des großen ehrenamtlichen Engagements freiwilliger Helfer von Elternseite des ersten Schuljahres der Schule am Metzenberg wurden am 31.05. in einer ganztägigen Aktion 41 Lärchenstämme (10,7 Festmeter) aus dem Bestand der Waldinteressenten am Wasserhäuschen mit Hilfe eines mobilen Sägewerkes zerlegt. Die Bäume waren der Schule durch Herrn Sebastian Jungklaus (Waldvorstand) zugewiesen worden. Die so von sieben motivierten fleißigen Vätern und dem ebenfalls erschienenen und fest mit eingebundenen Schulleiter hergestellten und zum Trocknen zur Schule abtransportierten Pfosten und Latten bilden das Material für den Aufbau eines neuen Zauns um das Schulgelände in Schrecksbach. Für das Aufstellen des Zauns wird sich die Gemeinde verantwortlich zeigen. Sämtliche Materialkosten werden vom Schwalm-Eder-Kreis übernommen. Ein neuer Zaun ist dringend nötig, weil der alte schon lange baufällig ist und eine Sicherheitsgefahr für die in der Pause spielenden Kinder darstellt. Thomas Buck entwickelte die Idee zur Eigeninitiative und setzte sie mit Thomas Hoos, Steffen Jungklaus, Roland Metz, Mike Lerch, Torsten May, Volker Roßkopf und Schulleiter Wolfram Sillmann erfreulich zeitnah um, so dass die Freispielfläche der Kinder bald wieder gut gesichert sein wird. Der Förderverein der Schule unterstützte die Aktion, indem er mit einer großzügigen Spende von Würstchen und Getränken für die nötige Stärkung der tatkräftigen Männer sorgte. Kleine Besucher und Beobachter staunten nicht nur über die Arbeitsabläufe und von ihren Vätern zum Einsatz gebrachten Geräte. Simon und Jonas Roßkopf übernahmen auch selbst kleine Aufgaben und fassten motiviert mit an. Außer Bürgermeister Andreas Schultheis und dem 1. Beigeordneten, Herrn Fieser, zeigte sich auch die eine oder andere Ehefrau beeindruckt. Frau Vestweber und Frau Roßkopf bereicherten die Pausenzeiten mit dankbar angenommenem Kaffee, Kuchen und Eiskonfekt. Allen oben genannten Helfern, die an ihrem freien Samstag 14 Stunden unermüdlich zum Wohle der Kinder unserer Schule tätig waren und ihre Landmaschinen zur Verfügung gestellt haben (St.Jungklaus, T. May), sei für ihren enormen Arbeitseinsatz an dieser Stelle von der gesamten Schulgemeinde noch einmal herzlichst gedankt.

       

Bundesjugendspiele der Schule am Metzenberg
Am 02. Juni wurden die diesjährigen Bundesjugendspiele der Schule am Metzenberg an den zwei Standorten in Schrecksbach und in Röllshausen bei optimalen Wetterbedingungen auf den heimischen Sportplätzen ausgetragen. Pünktlich um 8:00 Uhr standen alle Helfer bereit, um die Schule bei dem sportlichen Ereignis zu unterstützen und die Kinder anzufeuern. Vor Ort musste wieder ein Dreikampf absolviert werden, der sich aus den Disziplinen Werfen, Weitsprung und 50Meter-Lauf zusammensetzt. Im Anschluss an die Pflichtdisziplinen konnten die Kinder 800m bzw. 1000m laufen und somit ihre Gesamtpunktzahl erhöhen. Insgesamt wurden an die Kinder der Klassen 1-4 neun Ehrenurkunden, 30 Siegerurkunden und 55 Teilnehmerurkunden verliehen. Die beste Gesamtleistung der Mädchen erbrachte die Zweitklässlerin Malin Hahn aus Schrecksbach, der sportlichste Junge war Erstklässler Ben Battenberg aus Röllshausen. Sie bekommen dafür für ein Jahr den Schulpokal verliehen. Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern, die uns wieder sehr tatkräftig unterstützt haben und ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte.

















Die Schule am Metzenberg richtet ersten Crosslauf aus
Ende Mai fand bei bestem Wetter der erste Crosslauf unserer Schule statt. Die 1. und 2. Klasse musste dabei eine Strecke von 800m und die 3. und 4. Klasse eine Distanz von 1200m auf einem gut ausgebauten Wiesenweg laufen. Zum Abschluss überreichte Bürgermeister Andreas Schultheis höchstpersönlich die Urkunden und Medaillen zusammen mit Schulleiter Wolfram Sillmann.An dieser Stelle sei den Eltern gedankt, die bei der Durchführung tatkräftig geholfen haben.Ein ganz besonderer Dank gilt dabei Karen Goldmann, die die Kinder ausgiebig im Sportunterricht darauf vorbereitet hat sowie Jana Kapaun, die diesen Lauf initiierte und die Medaillen spendete. Beide haben sich im Vorfeld viel Mühe gemacht und gemeinsam mit dem Schulleiter die vielfältigen Vorbereitungen getroffen.































Schule am Metzenberg erfolgreich beim
Mini-Marathon in Kassel



Nach 3 Monaten intensivem Lauftraining mit Übungsleiterin Sylvia Zulauf ging es am Samstag, den 3.05.2014 für 19 Schülerinnen und Schüler der Schule am Metzenberg auf zum großen Event nach Kassel: Im Auestadion starteten sie gemeinsam mit ca. 5000 anderen Schülern und Jugendlichen beim diesjährigen Mini-Marathon, der über eine Distanz von 4,2 km verlief. In großer Vorfreude und mit viel Aufregung stiegen unsere Kinder in Begleitung der ebenso gespannten Eltern und Großeltern in den extra gecharterten Bus und kamen bei tollstem Sonnenschein in Kassel an.

Nach einem kurzen Aufwärmprogramm, der Verteilung der Startnummern und letzten Gängen zu den Dixie-Klos stellten wir uns frühzeitig hinter der Startlinie auf, um gute Ausgangspositionen zu bekommen. Das Gedränge am Start war groß und führte zu einigen kleineren Stürzen. Trotzdem erreichten alle Kinder der Schule am Metzenberg das Ziel und durften die Endrunde im Auestadion laufen.

Vor jubelndem Publikum bekamen sie ihre hart erkämpften Medaillen. Von den 105 gemeldeten Schulen landeten wir mit Platz 32 im vorderen Drittel, was eine beachtliche Leistung darstellt. Ganz besonders viel trainiert hatte Luis Colin Schäfer, der in der M10 den 5. Platz erzielte sowie Michelle Kapaun, die in der W10 auf Platz 12 kam. Wir gratulieren allen Kindern zu diesen besonderen Erfolgen. Außerdem am Start waren für die Schule am Metzenberg folgende Schülerinnen und Schüler: Alexander Dörr, Julia Bartl, Emma Battenberg, Philipp und Simon Bernhard, Leonie Braun, Carlo Breves, Malin Hahn, Janis Knuppertz, Leon Lerch, Anne und Tobias Planz, Adrian Raimbekov, Samira Schier, Lukas Steinbrecher, Ann-Sofie Stumpf und Jan-Luca Zulauf. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sylvia Zulauf für ihre tolle Vorbereitung auf dieses Laufereignis sowie bei der VR-Bank, die uns mit einer Geldspende kräftig unterstützte.
Karen Goldmann






KSK übergibt Ballschutzzaun
Am 07.04. versammelten sich die Dritt- und Viertklässler der Schule am Metzenberg zum offiziellen Übergabetermin des neu errichteten Ballschutzzaunes auf dem Schulhof in Schrecksbach. Dort begrüßten sie Herrn Dirk Siemon, den KSK- Direktionsleiter des Gebietes Schwalm, Herrn Sören Flimm, den KSK- Geschäftsstellenleiter in Schrecksbach, Herrn Henning Pletsch vom Umsetzungsteam der 175 - Projekte - Aktion, Herrn Bürgermeister Andreas Schultheis, Schulleiter Wolfram Sillmann, Bauhofmitarbeiter der Gemeinde, Fördervereinsmütter und ihre Lehrerinnen mit dem schwungvoll vorgetragenen und von Musiklehrerin E. Michel mit der Gitarre begleiteten Lied "Oh Ballschutzzaun, Oh Ballschutzzaun, wie grün sind deine Netze". Die weihnachtliche Melodie des von Drittklässlern selbst gedichteten Liedes brachte die Erwachsenen zum Schmunzeln und wurde ebenso wie das anschließend vorgetragene und selbst gereimte Ballschutzzaungedicht mit großem Applaus belohnt. Schulleiter Wolfram Sillmann bedankte sich am Anschluss an die kurzweiligen Beiträge der Kinder sehr herzlich für die gelungene Umsetzung des Projektes bei den Vertretern der KSK, dem Förderverein der Schule, der einen Differenzbetrag von rund 300€ beigesteuert hat und der Gemeinde, deren Bauhofmitarbeiter den Ballschutzzaun aufgebaut haben. Er betonte, dass die Schule dieses Projekt zur Sicherheit und Stärkung der Kinder im sportlichen Bereich aus eigenen Mitteln nicht hätte verwirklichen können. Herr Siemon klärte die staunenden Anwesenden darüber auf, dass das Projekt Ballschutzzaun sogar an erster Stelle der von der KSK ausgewählten Projekte aus dem Bereich "Sport & Fitness" stand. Er erläuterte außerdem die Entstehungsgeschichte der KSK und das mitgebrachte Sternsymbol. Mit den lobenden Worten von Herrn Bürgermeister Andreas Schultheis zur hervorragenden und reibungslosen Zusammenarbeit zwischen Schule und Gemeinde ging die feierliche Übergabe des Ballschutzzaunes an die Schule zu Ende.







Die Kinder freuen sich über den Ballschutzzaun. Vielen Dank für die Unterstützung!

Schwimmwettkampf in Melsungen


Am 27. März war es wieder einmal soweit: In Melsungen fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften der Grundschulen im Schwimmen statt, an denen 17 Mannschaften aus dem Schwalm-Eder-Kreis teilnahmen. Und die Schule am Metzenberg war auch wieder mit von der Partie! Der Wettkampftag begann mit 25m-Sprints, die die Schüler nacheinander in Brust- oder Kraultechnik absolvieren mussten. Hierbei legten unsere Kinder unmittelbar einen tollen Start und damit einen gute Ausgangsposition für die übrigen Disziplinen vor. Gleich im Anschluss ging es weiter mit dem Gleiten. Dazu mussten die Kinder nach einem Startsprung möglichst lange auf der Wasseroberfläche unbewegt nach vorne treiben. Leider hatten wir diese Übung ohne den Startsprung trainiert, was sich etwas negativ auf die erzielten Weiten auswirkte. Beim Objekttauchen ging es darum, 20 Ringe möglichst schnell vom Beckenboden an die Wasseroberfläche in einen bereitgestellten Eimer zu transportieren. Spannend wurde es zum Schluss, als in der Staffel nicht nur Freistil geschwommen wurde, sondern zusätzlich Bälle und Schwimmbretter mit im Wasser waren. Auch hier zeigten die Schrecksbächer vollen Einsatz, so dass das Zuschauen eine echte Freude war. Unser Team erkämpfte sich einen brillanten 5. Platz. Von den 17 teilnehmenden Mannschaften haben einige Schulen die Schwimmhalle gleich vor der Tür und damit ganz andere Voraussetzungen, sich für diesen Wettkampf vorzubereiten. Unter diesen Bedingungen waren alle Teilnehmer mit ihrem Ergebnis sehr glücklich. Es war das beste Resultat, das wir bisher bei dieser Veranstaltung erzielen konnten. Bei dem tollen Abschneiden unserer Mannschaft waren folgende Schülerinnen und Schüler beteiligt: Lisa Ammermann (Klasse 4), Emma Battenberg (3), Carlo Breves (4), Andreas Idt (4), Michel Juppe (4), Anna Krauß (4), Marcel Nuhn (4) und Marie Schubert (3). Karen Goldmann

Schule am Metzenberg überzeugt beim Völkerball-Turnier der Grundschulen

Achtzehn Mannschaften kämpften nach dem Anpfiff um 9:50 Uhr in drei Vorgruppen um den Softball. Neben den eigentlichen Turnieren musste außerdem ein Geschlicklichkeitsparcours absolviert werden. In der Vorgruppenrunde spielte zunächst jeder gegen jeden. Das erste Spiel gegen Röhrenfurth gingen unsere Schülerinnen und Schüler noch sehr vorsichtig an. Die Nervosität war deutlich zu spüren. Der erste Sieg brachte aber schon enorme Sicherheit, so dass auch das zweite Spiel gegen Melsungen erfolgreich ausfiel. Nach einer knappen Niederlage gegen Frielendorf konnten noch zwei weitere Siege gegen Grifte und Niedenstein eingefahren werden. Am Gruppensieg nur durch Tordifferenz vorbeigerauscht, zogen wir als Gruppenzweiter ins Finale. Hier ging es jetzt um die Plätze vier bis sechs und hart zur Sache. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten nochmals vollen Einsatz. Nach einer Niederlage gegen Bad Zwesten ging es jetzt an die Reserven. Das abschließende Spiel an diesem Tag gegen die Stellbergschule in Homberg war ein letzter harter Kampf. Unsere Mädels und Jungs konnten ihre Gegner aber in die Enge treiben und noch einen Siegpunkt holen. Wie in der Vorrunde auch, entschied beim Kampf um die Plätze vier bis sechs letztendlich die Tordifferenz. Die Spannung bei der Siegerehrung war groß, und die Freude über den abschließenden vierten Platz bei allen riesig. Für die Schule am Metzenberg haben so erfolgreich gekämpft: Luis Schäfer, Michelle Kapaun, Max Lange, Rebekka Merle, Joelle Heß (untere Reihe, v.l.n.r.), Luca Wettengl, Andreas Idt, Carlo Breves, Michel Juppe, Eilene Kalbfleisch, Carlotta Merle (obere Reihe). Karen Goldmann



Besuch der 3. Klassen im Rotkäppchenhaus

Besuch der Klasse 3b im Rathaus in Schrecksbach
Heute waren wir im Rathaus in Schrecksbach. Zuerst haben wir im Bürgerbüro auf den Bürgermeister gewartet. Dann durften wir in sein Büro kommen. Dort fand ich es sehr schön. Danach sind wir in den Keller gegangen und haben uns den Technikraum angesehen. Da gibt es einen Schrank mit ganz vielen Kabel und Schaltern. Nebenan ist das Archiv. Dort gibt es große Regale mit ganz vielen alten Akten. In einem anderen Raum ist ein Ersatzbüro. Dann gibt es noch einen Raum, wo auch wieder große Regale drin sind. Da sind Griffe dran und wenn man daran dreht, verschieben sich die Regale. Danach sind wir in das Obergeschoss gegangen. Leider durften wir nicht mit dem Treppenlift fahren. Hier waren wir dann im Trauzimmer, wo man heiraten kann. Wir haben eine Hochzeit nachgespielt. Lukas und Emilia waren das Brautpaar, Aylin und ich waren die Trauzeugen. Das war lustig. Nun haben wir noch eine Fragerunde mit dem Bürgermeister gemacht. Dann mussten wir leider wieder zurück in die Schule.
Von Janis

Verkehrsschule


  



Nach einer Woche Lernen der Verkehrsschilder, Vorfahrtsstraßen und dem Fahren der mitgebrachten bzw. für den Straßenverkehr zugelassenen Fahrräder der Polizei Homberg, hatten die Kinder eine Menge Spaß und Freude, neben dem schulischen Alltag in der Halle zu üben und fahren. Herr Matthias und Herr Hahn brachten der Klasse 4 viele wichtige Regeln bei, die sie zum verkehrssicheren Fahren im Straßenverkehr beachten und auch einhalten müssen. Am Ende der Woche legten dann alle Schülerinnen und Schüler die Fahrradprüfung erfolgreich ab.








Weihnachtsfeier der Schule am Metzenberg
"Dann ist Advent" - mit diesem Lied eröffnete der Chor die Schulweihnachtsfeier am 03.12. in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle. Auch in diesem Jahr präsentierten die angesichts des großen Publikums sehr aufgeregten Schüler ein teils besinnliches und teils mitreißendes Programm. Mit größtem Engagement und voller Stolz zeigten die Kinder die Ergebnisse wochenlangen Übens in den Bereichen Singen, Flöten, Tanzen und Theater spielen. Zum Nachdenken regten das Gedicht "Weihnachtshitparade" und das Stück "Die Weihnachtsgeschichte" an, während die Theaterbeiträge "Mutter backt" und "Schneemann und Weihnachtsmann" die Zuschauer zum Schmunzeln brachten. Ausgesprochen fröhlich tanzten die Schüler zu den Liedern "Winter-Wonderland" und "Mary's Boychild". Rockend und rappend wirbelten sie zu "Happy rocky Christmas time" und zum "Weihnachtsrap" über die Bühne und übertrugen die ausgelassene Stimmung auf den Saal. Der Tanz "Ich trage ein Licht" bezauberte durch die rhythmisch bewegten Lichter. Das Flötenstück "Vom Himmel hoch" sorgte ebenso für aufkommende Weihnachtsatmosphäre wie das von allen Schulkindern zum Abschluss äußerst schwungvoll gesungene Lied "Weihnachtszeit". Das begeisterte Publikum belohnte die Kinder mit viel Applaus und die Schule mit großzügigen Spenden für den Förderverein. Hierfür und für die tatkräftige Unterstützung durch die vielen Helfer, die mit ihrem Einsatz wesentlich zum Gelingen der Feier beigetragen haben, bedankt sich der Schulleiter Wolfram Sillmann auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.


















Schuljahr 2012/13

Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Schuljahr!

Bundesjugendspiele 2013
Bei Nieselregen und kalten Temperaturen fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele der Schule am Metzenberg am 13. Mai in Neukirchen statt. Die Kinder, Lehrer und Helfer wurden morgens an ihren Schulstandorten mit dem Bus abgeholt und im Anschluss an den Wettkampf wieder zurück in die Schule gebracht. Vor Ort musste ein Dreikampf absolviert werden, der sich aus den Disziplinen Werfen, Weitsprung und 50Meter-Lauf zusammensetzt. Im Anschluss an die Pflichtdisziplinen fanden die 800m bzw. 1000m Läufe statt, durch die die Kinder ihre Gesamtpunktzahl erhöhen konnten. Obwohl diese Läufe für die Kinder der Klassen 1 und 2 freiwillig war, ließ sich fast keiner die Chance nehmen, hierdurch eine schwache Disziplin auszugleichen. Die nass-kalten Bedingungen auf dem Kunststoff-Sportplatz machten es den Kindern allerdings schwer, Bestleistungen zu zeigen. Insgesamt wurden an die Kinder der Klassen 1-4 11 Ehrenurkunden, 38 Siegerurkunden und 57 Teilnehmerurkunden verliehen. Den Schulpokal für die beste Gesamtleistung der Mädchen erkämpfte sich Michelle Kapaun aus der Klasse 3 vor Anne Planz und Leonie Schiel (beide Klasse 1b). Bei den Jungen gewann Carlo Breves (Klasse 3) den begehrten Preis vor Timm Diehl (4b) und Jerome Kmoch (4a). Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, die sich von dem Wetter nicht abschrecken ließen und ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte.












Museumsbesuche
Die Schule führt eine Museumsaktion durch, bei der sämtliche Schulklassen über einen Zeitraum von einem Monat vier umliegende Museen besuchen werden. Das Museum der Schwalm in Ziegenhain (mit Stadtführung), das Museum in Holzburg, das Museum Malerstübchen in Willingshausen sowie das Märchenhaus und die Türmerwohnung in Neukirchen stehen dafür auf dem Programm. Krönender Abschluss der Aktion wird eine gemeinsame Fahrt in den Hessenpark in Neu-Anspach sein, bei dem wir verschiedene Workshops durchführen werden.
Die Termine für die Museen sind: 2. Mai, 23. Mai, 29. Mai, 5. Juni, 13. Juni

2. Mai: erster Museumsbesuch
ein erster Bericht aus dem 2. Schuljahr:
"Wir waren mit der Klasse 2a und mit unserer Klasse im Museum in Willingshausen. Zuerst sind wir mit dem Bus gefahren, und als wir ausgestiegen sind haben wir einen Brunnen gesehen. Und dann haben wir gefrühstückt. Als erstes haben wir geredet, wie Willingshausen ein Malerdorf geworden ist. Dann haben wir uns aufgeteilt: ein Gruppe ins Malerstübchen, die andere Gruppe hat gedruckt und wir haben getauscht. Dann sind wir wieder in die Schule gefahren." Aylin und Philipp
"Also, ich fand's schön." Philipp
"Das war so so so so toll!" Aylin

gespannte Vorfreude der Zweitklässler




Mit Kati Werkmeister stellten die Kinder eigene Stempel her und druckten
begeistert Bilder. Frau Kehl schaute ihnen interessiert über die Schulter.


Die Kinder lauschten interessiert den Geschichten über die Willingshäuser Maler
und stellten viele Fragen.




Schule am Metzenberg erfolgreich beim Stadtlauf Neukirchen


Kalte Temperaturen und andauernder Nieselregen begleitete dieses Jahr die Kinder der Schule am
Metzenberg beim Stadtlauf in Neukirchen. Nach wochenlangem harten Training war es am 27. April
endlich soweit: Die 25 Schülerinnen und Schüler konnten den Vergleich mit der Konkurrenz aus den
umliegenden Vereinen durchaus aufnehmen. Nach dem Anbringen der ausgeteilten Startnummern und
dem gemeinsamen Aufwärmprogramm begaben sich alle Kinder aufgeregt an die Startlinie.
Um 14:45 Uhr signalisierte der Schuss aus der Pistole das Startzeichen für alle aufgereihten
Läuferinnen und Läufer. Insgesamt 64 Kinder machten sich auf den Weg, um die 1200 Meter lange
Strecke zu absolvieren. Gleich zu Beginn setzten die vorderen Läufer ein hohes Tempo an, das bis
zum Schluss durchgehalten wurde und vielen Kindern sichtlich zu schaffen machte. Unsere "großen
Jungen" Timm Diehl und Hannes Jungklaus ließen sich dadurch jedoch nicht verunsichern und liefen
bis zum Schluss ganz vorne mit. Am Ende konnten sie sich die Plätze 2 und 3 in der Altersklasse
U12 sichern. Markus Planz folgte mit kurzem Abstand auf Platz 5. In der Altersklasse U10 erlief
sich Luis Schäfer den 3. Platz, Miguel Well schaffte es auf Platz 7. Die "großen Mädchen" in der
U12 hatten sehr starke Gegnerinnen. Vanessa Diehl verpasste knapp eine Medaille mit ihrem
4. Platz,
Rebekka Merle lief ebenfalls ein tolles Rennen und schaffte den 12. Platz. In der Altersklasse
U10 der Mädchen waren wir besonders stark vertreten.
Michelle Kapaun war nach einer Fieberattacke in der letzten Woche wieder topfit und erkämpfte
sich einen tollen 2. Platz. Ann-Kathrin Heipel, Anna Maria Grothe und Leonie Braun sicherten sich
die Plätze 10-12. Ganz stark waren auch die "kleinen Mädchen" der U8. Hier erlief sich Anne Planz
den 2. Platz vor Malin Hahn, die auf Platz 3 ins Ziel kam. Ganz besondere Freude hatten die Kinder
durch das erstmalige Tragen der neuen Schultrikots, die von der Firma Heynmöller gesponsort
wurden. Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Läuferinnen und Läufer wurde hierdurch sehr
gefördert, alle waren stolz darauf, ihre Schule vertreten zu dürfen. Wir bedanken uns recht
herzlich bei Herrn Jörg Peter Diehl, der diese Initiative ganz kurzfristig umgesetzt hat.
Karen Goldmann












Brandschutzübung an der Schule am Metzenberg
Die Schulkinder in Röllshausen und Schrecksbach freuten sich am 25. April riesig über den
Besuch der Feuerwehrleute Sebastian Jacobmeyer, Arnold Fischbach, Mario und Markus
Friedrich, die in beiden Schulstandorten eine Brandschutzübung durchgeführt haben. Diese
Übung hatte unter anderem eine sehr anschauliche Beschreibung der Fahrzeugausrüstung
zum Inhalt. Besondere Freude bereitete den Kindern aber das Besteigen des Feuerwehrautos.
Interessiert folgten sie anschließend den Erklärungen zu den Aufgaben und Abteilungen der
Feuerwehr. Herr Jacobmeyer beschrieb
in Schrecksbach, Herr Markus Friedrich in Röllshausen kindgemäß verschiedene
Gefahrensituationen und die entsprechenden Verhaltensweisen. Die Ausrüstung wurde
erklärt und angezogen, sodass besonders die kleineren Kinder sehen konnten, dass man vor
einem Feuerwehrmann in voller Montur keine Angst haben muss, weil darunter ein netter
Mensch steckt, der einem helfen will. Herr Fischbach und Herr Jacobmeyer probten mit den
Kindern außerdem einen Anruf in der Notrufzentrale. So übten schon die Erstklässler, beim
Telefonat alle wichtigen Angaben zu machen (Wohnort, Straße, Hausnummer) und Fragen zu
beantworten ("Ist jemand verletzt?"). Geduldig beantworteten die Feuerwehrleute alle
Fragen der Kinder, die sich sehr wissbegierig zeigten und damit bestätigten, wie viel Spaß
sie an der Aktion hatten.

















Dienstjubiläum an der Schule am Metzenberg



Herr Konrad Selentschik, der sich zur Zeit in der Freistellungsphase der Altersteilzeit befindet, feierte am 11.02. sein 40-jähriges Dienstjubiläum am Standort Röllshausen, den er von 1987-2011 geleitet hat. Zu diesem Anlass überreichte Schulleiter Wolfram Sillmann ein Präsent des Kollegiums verbunden mit den allerbesten Wünschen. Im 30 Anschluss an einen schwungvollen Liedvortrag des Kollegiums würdigte Herr Schulamtsdirektor Lothar van Eickels Herrn Selentschiks Arbeit und übergab die Urkunde des Landes Hessen. Der Jubilar bedankte sich aufs Herzlichste und berichtete anschaulich von seiner Vita, bevor die nette Feier, zu der er geladen hatte, gemütlich ausklang.



Dienstjubiläum an der Schule am Metzenberg
Am 10.12. feierten die Lehrkräfte der Schule am Metzenberg das 40-jährige Dienstjubiläum ihrer Kollegin Helga Franke, die sich zur Zeit in der Freistellungsphase der Al tersteilzeit befindet. Schulleiter Wolfram Sillmann würdigte die pädagogische Arbeit von Frau Franke, übergab die Urkunde zum Jubiläum sowie ein Präsent und wünschte ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute. Das Kollegium schloss sich den guten Wünschen an. Frau Franke bedankte sich sehr herzlich und betonte, wie viel Freude ihr das Unterrichten in Schrecksbach und Röllshausen gemacht hat und wie gern sie daran zurückdenkt.
   



Gestaltung der Nikolausfeier in Holzburg
Die Schule am Metzenberg gestaltete auch in diesem Jahr das Programm der stimmungsvollen Nikolausfeier in Holzburg mit. Bei Schnee und Kälte boten die Kinder den zahlreichen Zuschauern und auch dem Nikolaus ein tolles und vielseitiges Programm. Das Lied "Guten Tag, ich bin der Nikolaus" wurde von allen anwesenden Grundschulkindern vorgetragen. Dann sagte die Klasse 4b das Gedicht "Nikolaus-ABC" auf, das sie mit Frau Blome einstudiert hatten. Anschließend begleitete die Klasse 3 unter der Leitung von Frau Strüning das Lied "Kleiner grüner Kranz" mit Instrumenten. Die Klasse 2a führte das Gedicht "Frau Holle" auf und tanzte noch einen wunderschönen Schneeflockentanz dazu. Als letzten Programmpunkt der Grundschule boten die Drittklässler noch einen flotten Tanz, den sie mit Frau Stüning einstudiert hatten. Da gab es für den Nikolaus kein Halten mehr. Nachdem er eine Weile aufmerksam zugeschaut hatte, reihte er sich ein und tanzte mit. Bevor er dann die Geschenke an die Kinder verteilte, lobte er noch einmal das große Engagement der Kinder und versprach, im nächsten Jahr wiederzukommen. Bei heißen Getränken und Würstchen, für die der Verschönerungsverein Sorge trug, klang das Fest gemütlich aus.


Weihnachtsfeier der Schule am Metzenberg am 4. Dezember

Vor sehr großem Publikum gestalteten die Kinder der Schule am Metzenberg am 04.12. ihre diesjährige Weihnachtsfeier in der adventlich geschmückten Mehrzweckhalle in Schrecksbach. Voller Stolz zeigten die Schüler ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern, was für ein äußerst abwechslungsreiches Programm sie in den vergangenen Wochen einstudiert hatten. Den aufmerksamen Gästen wurden Liedbeiträge, Gedichte, Tänze, Flöten- und Theaterstücke dargeboten, die von den Kindern auch selbst angesagt wurden.

Die Schüler zeigten während ihrer Auftritte allergrößten Ehrgeiz und gaben alles. Dabei konnte man etliche kleine und große Talente entdecken und bewundern. Beim großen Finale sangen schließlich alle Kinder auf der Bühne gemeinsam das Lied "Guten Tag, ich bin der Nikolaus". Der folgende Applaus der begeisterten Zuschauer ließ keine Zweifel aufkommen: Der große Aufwand hatte sich wieder gelohnt, was sich auch an der Spendenbereitschaft für die Förderkreise der Schule zeigte. Hierfür und für die tatkräftige Unterstützung durch die vielen Helfer, die mit ihrem Einsatz wesentlich zum Gelingen der Feier beigetragen haben, bedankt sich der Schulleiter Wolfram Sillmann auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.








Schuljahr 2011/12

Basar für Kinderkleidung und Spielwaren im Gemeindesaal Röllshausen
Der am 16.09. von Mitgliedern des Fördervereins "Pro Grundschule Röllshausen" organisierte Basar erwies sich wie im vergangenen Jahr als voller Erfolg. Viele Eltern nutzten mit ihren Kindern die Gelegenheit, nach Schnäppchen zu schauen und erwarben stolz das eine oder andere Stück. Auch das angebotene Kaffee- und Kuchenbuffet, das durch Spenden fleißiger Schulmütter ermöglicht wurde, erfreute sich wieder großer Beliebtheit. Die Schule am Metzenberg bedankt sich an dieser Stelle noch einmal herzlichst bei den Organisatoren, Helfern und Spendern. Denn die Erlöse aus Kaffee- und Kuchenverkauf sowie die Standgebühren kommen dem Förderverein zugute, der die Schule bei Anschaffungen von Unterrichtsmaterialien maßgeblich unterstützt

Teilnahme am 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit
Am 19.09. haben die Klassen der beiden Schulstandorte mit verschiedenen Aktionen am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit teilgenommen. Die zwei ersten Klassen lernten während eines Unterrichtsgangs durch Röllshausen die Besonderheiten des Ortes kennen. Einen Schwerpunkt bildete dabei das richtige Verhalten an Gefahrstellen im Straßenverkehr und insbesondere beim Überqueren der Bundesstraße. Die zweiten Klassen wählten getrennte Wege. Klasse 2a wanderte nach Holzburg, um die Röllshäuser Kinder mit dem Wohnort ihrer Holzburger Mitschüler vertraut zu machen. Einen Höhepunkt stellte dabei die Rückfahrt mit dem Kutschwagen dar, die Klaus Hahn durchführte. Klasse 2b entschied sich für eine Besichtigung der Schrecksbacher Krantzmühle, in der noch Korn zu Mehl gemahlen wird. In den nach oben aufsteigenden Mühlenräumen bestaunten die Kinder die von Herrn Battenberg anschaulich erklärten Maschinen. Die Dritt- und Viertklässler haben ihre Wanderungen mit Besichtigungen zu den Themen Trink- und Abwasser verknüpft. Dabei stellte der Hochbehälter in Schrecksbach das Ziel des 3. Schuljahres dar und wurde den Mädchen und Jungen von Herrn Dietz kindgemäß erklärt. Die beiden vierten Klassen besuchten die Kläranlage in Röllshausen, in der Herr Schultheiß ausführlich die Reinigungs-stationen des Abwassers beschrieb. So konnten an diesem erlebnisreichen Wandertag alle Kinder den Bezug zu ihrer heimatlichen Umgebung vertiefen und auch Lehrreiches erfahren, das hoffentlich in ihrem Alltag nachwirkt.










Die Erstklässler freuen sich über die neuen Warnwesten, welche die Sicherheit auf dem Schulweg erhöhen. Die Westen wurden vom ADAC gespendet.


Inline-Skating an der Schule am Metzenberg
Dank des Projektes "Kinder für Nordhessen" konnte die Schule am Metzenberg eine skate@school Aktion anbieten. Die HNA hat die Grundschule bei der Vergabe von Fördermitteln mit 500,00 € berücksichtigt und den Kindern mit dieser finanziellen Unterstützung einen erlebnisreichen Vormittag voller Dynamik, Spiel und Freude ermöglicht. Jeweils 2 Stunden lang führten professionelle Skatetrainer am 21. und 28.08. in Röllshausen und Schrecksbach je ein abwechslungsreiches Brems- und Sicherheitstraining durch. Mit viel Spaß erlernten die Kinder dabei die Basistechniken Fallen, Bremsen und Ausweichen. Lustige Spiele und Übungen sorgten schnell für mehr Sicherheit auf den Rollen und rundeten das gelungene Programm ab.

Hier wurde das Hinfallen schrittweise geübt.







Busabfahrtszeiten:
Holzburg: 7:05 Uhr
Schrecksbach: Feldweg 1 (an der Schule): 7:09 Uhr
Röllshausen: Schwalmtalstraße (alte Sparkasse, gegenüber Altenheim): 7:12 Uhr
Röllshausen/Schulstraße/Kindergarten: 7:15 Uhr
Hof Röllhausen: 7:21 Uhr

Die Kinder der Klasse 1 und 2 aus Holzburg und Salmshausen werden weiterhin von der Firma Stutz gefahren. Firma Stutz setzt sich persönlich mit den Eltern in Verbindung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!




Umzugsaktion mit Hilfe der Gemeinde und der Eltern

Am 26. Juni fand eine große Umzugsaktion statt, da die Möbel für das erste und zweite Schuljahr nach Röllshausen sowie die Möbel für das dritte und vierte Schuljahr nach Schrecksbach transportiert werden mussten. Die Gemeinde unterstütze uns mit Fahrzeugen und starken Männern, und die Eltern schleppten fleißig nicht nur Tische und Stühle, sondern auch zahlreiche Kisten mit Büchern und Unterrichtsmaterialien. Sie stellten ihre Muskelkraft und ihre Kofferräume zur Verfügung. Ganz herzlichen Dank dafür!






Schule am Metzenberg auf Radtour
Erstmalig nahm auch die Grundschule an der jährlich von der Radsport-abteilung des VfB Schrecksbach angebotenen RTF Schwalmtalrundfahrt teil. In Begleitung vieler Eltern und Lehrkräfte bewältigten ca. 20 Erst- bis Viertklässler die 25 km lange Familienstrecke, die von Schrecksbach über Röllshausen, Salmshausen, Zella und Loshausen bis zum alten Schwimmbad in Ziegenhain führte. Dort sorgten Mitglieder der Radsportabteilung für eine willkommene Stärkung mit Getränken und Plätzchen. Die Kinder nutzten die Pause aber ebenso gern zum gemeinsamen Spielen, bevor die Rückfahrt in Angriff genommen wurde. Die gesamte Fahrt verlief bis auf einen geplatzten Fahrradreifen reibungslos und bereitete allen Teilnehmern großen Spaß. Nach diesem Erlebnis kann der VfB sicher auch im nächsten Jahr mit Teilnehmern der Grundschule rechnen.

Gemeinsames Spiel- und Sportfest der Schule am Metzenberg


Am 15. Juni veranstaltete die Schule am Metzenberg ihr erstes Spiel- und Sportfest mit den Kindern aus allen Ortsteilen der Gemeinde. Der Schulleiter Herr Sillmann begrüßte die rund 100 Kinder und die anwesenden Eltern dazu im Metzenbergstadion in Schrecksbach. Das Lehrerkollegium aus beiden Schulstandorten hatte 19 Stationen vorbereitet, welche die Kinder mit viel Spaß und Geschicklichkeit bewältigten. Bei passablem Wetter galt es beispielsweise, Wettrennen im Schlafanzug oder mit zusammengebundenen Beinen zu meistern.


An anderen Stationen mussten gefüllte Tabletts oder Wasser in Untertassen transportiert oder mit verbundenen Augen Kartoffeln gefunden werden. Geschicklichkeit war auch beim Nageln, auf der Slackline und bei der Mohrenkopfwurfmaschine gefragt. Zum Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung konnten sich die Kinder eine Belohnung abholen und eine Spaßstaffel anfeuern, die aus klassenübergreifenden Mannschaften bestand und Kartoffeln auf Löffeln transportieren musste.

Die Eltern unterstützten das Fest tatkräftig durch die Bewirtung und durch die Betreuung von Stationen. An dieser Stelle sei noch einmal herzlich gedankt dafür!



Gemeinsame Wanderfahrt von Klasse 4 aus Schrecksbach und Klasse 3 aus Röllshausen


Vom 29.05. bis zum 01.06. sammelten die Kinder der beiden Klassen viele, viele Eindrücke während ihres Schullandheimaufenthaltes in Hofbieber in der Rhön. Begleitet wurden sie von ihren Lehrkräften Wolfram Sillmann, Karla Blome und Gabriele Kehl. Die klassenübergreifende Fahrt erwies sich schnell als Erfolg, da sich die Kinder untereinander sehr gut verstanden. Wichtige Erfahrungen machten sie bei den Wanderungen zum Schloss Bieberstein, auf die Milseburg und auf die Wasserkuppe. Besonders die Tagestour auf die Wasser-kuppe verlangte der Gruppe mit ca. 16 Kilometern und ordentlichem Anstieg eine gehörige Portion Anstrengungsbereitschaft ab, die aber mit Zufriedenheit und viel Stolz auf die eigene Leistung belohnt wurde. Die Kinder erwiesen sich als großartige Wanderer, die abends sogar noch Fußball, Tischtennis, Federball und Verstecken spielten.

Während einer Rhönrundfahrt besichtigte die Gruppe die Gedenkstätte des US-Stützpunktes Point Alpha mit Grenzanlagen, Wachtürmen und Museum. Da Herr Sillmann die Führung selbst übernahm und von persönlich erlebten Erfahrungen erzählte, zeigten die Kinder starkes Interesse und hatten viele Fragen. Im Rahmen einer Rallye durch das Freilichtmuseum Tann erarbeiteten sie sich selbst Kenntnisse über das Leben früher. Den Abschluss der Rundfahrt bildete eine Wanderung durch das Schwarze Moor, in das sich einige ganz wagemutige Schüler sogar barfuß hineintrauten. Die Rückfahrt über Fulda beinhaltete noch die Besuche der Michaeliskirche und des Doms. Eine Rallye durch die Naturkundeab-teilung des Vonderaumuseums und eine Besichtigung des Planetariums waren die letzten Unternehmungen vor der Heimreise. Gewachsen an den vielen Eindrücken, Erfahrungen und Erlebnissen wurden die Kinder am 01.06. in Schrecksbach und Röllshausen von ihren wartenden Eltern mit den Worten „Wir haben ja gar nichts gehört, demnach war alles in Ordnung“ in Empfang genommen.


14.03.2012
Mitschüler besuchen Grab von Lars Keller
Aus Anlass des Todestages von Lars Keller besuchten am 3. März seine Mitschüler, Eltern und sein ehemaliger Klassenlehrer K. Selentschik sein Grab auf dem Salmshäuser Friedhof. Mit einer kurzen Ansprache gedachte man des Mitschülers. Klassenelternbeirätin Silke Krähling legte im Namen der Klasse ein Gesteck nieder.
Zum Todestag von Lars Keller am 3. März 2012
"Lieber Lars, wir, das sind Deine Mitschüler, Deine Lehrer, Eltern und Freunde, sind heute wieder an Dein Grab gekommen, um zu zeigen, dass Du immer zu uns gehörst und wir Dich nicht vergessen werden. Dein Leben ist dahin geschieden, durch des Todes starker Hand. Wir werden immer daran denken, was gemeinsam uns verband. In tiefer Trauer steh'n wir hier, vor deinem Grab und tief im Innern denken wir, schön war's, dass es Dich gab. Du bist nicht mehr da, lieber Lars. Du fliegst jetzt mit dem Wind. Dein Lachen und Deine Fröhlichkeit vermissen wir, da wir Dich doch so gern gemocht. Wir leben weiter, immer mit dem Gedenken an Dich. "
                                 


Flohmarkt „Rund ums Kind“ am 04.03.2012


Die beiden Fördervereine der Schule am Metzenberg und des Kindergartens in Schrecksbach haben ihren mittlerweile am ersten Sonntag im März fest etablierten Flohmarkt wieder routiniert vorbereitet und durchgeführt. Zahlreiche Interessenten bummelten an den gut bestückten Tischen entlang und freuten sich über so manches Schnäppchen, das sie entdecken und erwerben konnten. Die Anbieter waren mit der sehr zufrieden und froh, um einige Artikel erleichtert worden zu sein. Auch das Cafeteriaangebot im angren-zenden DGH wurde wieder sehr gern angenommen. Die Einnahmen und Stand- gebühren kommen den beiden Fördervereinen zugute, die auf diesem Wege allen Spendern, Helfern und der Gemeinde Schrecksbach für die kostenfreie Hallenbenutzung herzlich danken.



Schulweihnachtsfeier am 7. Dezember 2011


„Merry christmas everybody“ hieß einer der 14 gelungenen Beiträge, mit dem die Kinder der Schule am Metzenberg ihr Publikum am 07.12.2011 faszinierten. In der mit über 400 Personen voll besetzten Mehrzweck-halle in Schrecksbach traten 116 Grundschüler aus allen Ortsteilen der Großgemeinde auf. Die Feier stellte eine Premiere für die seit Beginn dieses Schuljahres verwaltungsmäßig zusammengelegten Grundschulen in Schrecksbach und Röllshausen dar. Dass den Kindern das Zusam-menwachsen keine Probleme bereitet, stellten sie mit ihrem kurzweilig und abwechslungsreich gestalteten Programm unter Beweis. Ob Schüler tanzten oder ein Gedicht aufsagten, Flötenstücke, Klanggeschichten oder Liedbeiträge boten, Sockentheater oder andere Theaterstücke spielten, immer wieder war die große Freude und Spannung der Akteure und Zuschauer gleichermaßen deutlich spürbar. Bei der Tanzvorführung zu dem Lied „Feliz Navidad“ ließ sich das begeisterte Publikum nur zu gern klatschend mit einbeziehen. Das anschließend von der gesamten Schülerschaft gesungene Lied „Singen wir im Schein der Kerzen“ bildete einen angemessen besinnlichen Abschluss der schönen Feier. Die Gäste belohnten den enormen Einsatz der Kinder mit viel Applaus und großzügigen Spenden für die beiden Förderkreise der Schule am Metzenberg. Hierfür und für die tatkräftige Unterstützung durch all diejenigen, die mit ihrer großen Hilfsbereitschaft sehr zum Gelingen der Feier beigetragen haben, bedankt sich der Schulleiter Wolfram Sillmann auch im Namen des Kollegiums an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.



Die Klasse 1 aus Röllshausen tanzte zu "Kling Glöckchen"



In dem Stück "Der verwirrte Weihnachtsmann" verhalfen die Wichtel der Klasse 3 aus Röllshausen dem Weihnachtsmann dazu, sein Gedächtnis wiederzuerlangen.

Lebhafter Empfang für den Nikolaus in Holzburg



Mit einem fast 45minütigen unterhaltsamen Programm empfingen die Grundschulkinder auch in diesem Jahr wieder den Nikolaus in Holzburg. Am Dorfgemeinschaftshaus hatten sich viele große und kleine Gäste eingefunden, um in vorweihnachtlicher Atmosphäre die Vorführungen der Schüler zu verfolgen. Unter Leitung ihrer Lehrkräfte Gabriele Strüning und Astrid Franke sangen die Kinder das Lied „Singen wir im Schein der Kerzen“; anschließend trug man das Gedicht „Am Nikolausabend“ vor. Einen Ausschnitt aus der „Nussknacksuite“ von P. Tschaikowski begleiteten die Schüler mit Instrumenten, um anschließend mit einer Klanggeschichte der Frage nachzugehen „Wer ist der Weihnachtsmann?“. Es folgte ein „Weihnachtswünsche – Rap“ und ein Gedichtvortrag „Lustige Weihnacht (J.Krüss)“. Den Abschluss bildete ein mit viel Beifall bedachter Tanz der Schüler zu dem bekannten Weihnachtslied „Feliz Navidad“. Der Nikolaus zeigte sich sehr beeindruckt von den gekonnt vorgetragenen Schülerbeiträgen und lobte das Engagement der Schüler und ihrer Lehrkräfte.





Besuch im Mini Mathematikum


Viel zu entdecken gab es für die Erst- und Zweitklässler der Schule am Metzenberg am 28. Oktober im Mini Mathematikum in Treysa. Unter dem Motto „Mathematik zum Anfassen“ konnten die Kinder an insgesamt 15 Stationen mathematische Phänomene spielerisch erleben. Dabei gab es viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Experimentieren, die von allen mit großem Spaß und viel Begeisterung genutzt wurden:



Die frühere Homepage der Georg-August-Zinn-Schule Röllshausen steht leider nicht mehr zur Verfügung, weil der Schwalm-Eder-Kreis den Support dafür eingestellt hat.